• IT-Karriere:
  • Services:

Ausgabegeräte: Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range

Youtube spielt nun auch Videos mit High Dynamic Range (HDR) ab. Dafür sind allerdings spezielle Geräte erforderlich. Bis sich HDR durchsetzt, werden daher noch viele Jahre vergehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube Logo
Youtube Logo (Bild: Rego Korosi/CC-BY-SA 2.0)

Auf unterstützten Geräten kann Youtube nun HDR-Videos abspielen. Das klappt auf HDR-Fernsehern in Kombination mit dem Chromecast Ultra. Bald soll dies auch mit allen 4K-Samsung-Fernsehern funktionieren, die ab 2016 vorgestellt wurden. Youtube kündigte die geplante Neuerung auf der CES 2016 im Januar an, setzte sie bisher aber nicht um.

  • Simulierte HDR-Wiedergabe (rechts) vs. SDR-Video (links) <br>(Bild: Youtube)
Simulierte HDR-Wiedergabe (rechts) vs. SDR-Video (links) <br>(Bild: Youtube)
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Energie Südbayern GmbH, München

HDR-Fernseher sind heller als herkömmliche Modelle und kommen meist auf bessere Schwarzwerte und Kontraste. Die Technik ermöglicht eine realitätsnähere Darstellung von Lichtquellen im Bild.

Wer selbst HDR-Filme aufnehmen will, kann zum Beispiel auf die Canon 5D Mark IV zurückgreifen. Sie kann HDR-Videos allerdings nur in Full-HD aufnehmen und nicht in 4K.

Mit dem Firmware-Add-on Magic Lantern können auch die Canon-DSLRs 550D, 60D, 600D, 500D und 50D HDR-Videos aufnehmen. Google will ausgewählten Youtubern mit der passenden Ausstattung aushelfen.

Youtube bietet mittlerweile einige HDR-Videos in einer Playlist an. Nutzer können aber auch selbst entsprechende Videos hochladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

bccc1 08. Nov 2016

Wenn Sie ihren Job ordentlich machen, sollte das besser laufen. HDR hat eine andere...

HiddenX 08. Nov 2016

Aktuell bin ich immer noch auf der Suche. Ich hatte den KS9090 oder KS9590 in Betracht...

Nogul 08. Nov 2016

Sinnvoll wäre beide Bilder in gleichen Maßen runterzudrehen wie das HDR Bild die...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /