• IT-Karriere:
  • Services:

Ausfall: Störung im Netz von Netcologne

2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

Artikel veröffentlicht am ,
Netcologne-Netzwerk-Management-Center
Netcologne-Netzwerk-Management-Center (Bild: Netcologne)

Bei Netcologne gibt es eine größere Störung bei Telefonie und Internet. Das gab das Unternehmen am 29. Juli 2016 bekannt. Der Netzbetreiber ist in Köln und den umliegenden Kreisen und Gemeinden aktiv. In diesem Jahr gab es bereits häufiger Störungen, darunter bei der Deutschen Telekom und bei Vodafone Kabel. Auch im Mobilfunk gab es mehrfach Ausfälle.

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

"Aktuell kommt es im Netcologne-Netz zu einer Störung der Telefon- und Internetdienste. Betroffen sind mehrere Tausend Kunden in und um Köln, eine genaue Eingrenzung ist für uns zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht möglich", sagte Unternehmenssprecherin Verena Gummich Golem.de auf Anfrage. "Die Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Entstörung."

Die Telefonie-Dienste für Privatkunden funktionierten seit 13 Uhr wieder. Die Instandsetzung der Internetdienste für Privatkunden werde voraussichtlich bis zum Abend andauern. "Die Störungsursache liegt an einem unserer Übertragungsknoten und ist komplexer als bislang angenommen", erklärte Gummich.

386.000 Festnetz-Kunden

Netcologne hat nach eigenen Angaben 386.000 Festnetz-Kunden-Anschlüsse, davon 200.000 über eigene Glasfaserinfrastruktur. Die Länge des eigenen Glasfasernetzes liegt bei 23.500 Kilometern. Zudem bietet das Unternehmen 227.000 TV-Kabelnetzanschlüsse und betreut 16.000 Mobilfunk-Kunden als Provider ohne eigenes Netz.

Netcologne will mit G.fast den Endnutzern eine Datenübertagungsrate von 1 GBit/s liefern. Hier startet ein größeres Projekt: "Wir werden mehr als 250.000 Haushalte in Köln im nächsten Jahr mit G.fast versorgen", sagte Horst Schmitz, Bereichsleiter Technik Netcologne im Juni 2016 Golem.de. Auch in Aachen würden Haushalte erreicht.

Nachtrag vom 29. Juli 2016, 18:54 Uhr

Die Störung für Privatkunden ist nun komplett behoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)

Nico82x 31. Jul 2016

Und trotzdem vollkommen hanebüchen. Als Netzbetreiber verfügt man über redundante...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

    •  /