Abo
  • Services:
Anzeige
Zum Mobilfunknetz von O2 liegen viele Störungsmeldungen vor.
Zum Mobilfunknetz von O2 liegen viele Störungsmeldungen vor. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ausfall: O2-Netz durch Ausfall von Netzserver zeitweise gestört

Zum Mobilfunknetz von O2 liegen viele Störungsmeldungen vor.
Zum Mobilfunknetz von O2 liegen viele Störungsmeldungen vor. (Bild: Screenshot Golem.de)

Das Mobilfunknetz von O2 ist offenbar in mehreren Regionen gestört. Grund war offenbar der Ausfall eines Netzservers im Raum Frankfurt. Mittlerweile soll das Problem behoben sein.

Der Mobilfunkanbieter Telefónica ist offenbar von einer großflächigen Netzstörung in Deutschland betroffen. Golem.de erreichten Zuschriften von Lesern über Störungen im Mobilfunknetz von O2, auch einzelne Redakteure waren von Problemen betroffen. Das Problem soll mittlerweile behoben sein.

Anzeige

Auf der Seite Allestörungen.de sind bundesweit für mehrere Ballungsräume gehäuft Störungsmeldungen zu finden, insbesondere in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, außerdem in München, Stuttgart, Mannheim und dem Ruhrgebiet. Ein Golem.de-Leser schrieb: "Seit gestern Mittag gibt es eine Störung im O2-Netz. Mein Gegenüber kann mich nicht hören. Das ist praktisch ein Totalausfall." Auf Allestörungen.de gibt es weitere Meldungen über Ausfälle seit dem vergangenen Dienstag.

Wir selbst konnten im O2-Netz zwar Anrufe starten, hatten aber innerhalb weniger Minuten mehre Verbindungsabbrüche. Die Netzabdeckung in Berlin-Mitte ist derzeit nur marginal, wobei der Datenverkehr besser zu funktionieren scheint als die Sprachtelefonie.

Ausfall von Basisstationen

Auf Anfrage bestätigte die O2-Pressestelle, dass allein in Berlin-Wedding drei Basisstationen ausgefallen waren. Weitere seien für Bauarbeiten vorgemerkt. Wir haben O2 um ein Statement zum Ausmaß der Störung gebeten und werden den Artikel aktualisieren, sobald dieses vorliegt.

O2 hat bereits seit dem vergangenen Jahr Probleme mit einer permanent überlasteten Hotline mit Wartezeiten von zum Teil mehr als einer Stunde. Zuletzt hatte das Unternehmen eine bessere Netzperformance versprochen. Im vergangenen November hatte der damalige Unternehmenschef Thorsten Dirks Telefónica verlassen, neuer Chef ist Markus Haas.

Nachtrag vom 1. März 2017, 14:50 Uhr

Ein Sprecher von O2 hat den Vorgang mittlerweile kommentiert: "Im Netz von Telefónica ist es regional verteilt zu einer temporären Störung beim Telefonieren gekommen. Hintergrund war der Ausfall eines zentralen Netzservers in Frankfurt. Dieser Ausfall führte vor allem stellenweise zum Aufbau von einseitigen Telefonieverbindungen. Die Störung wurde mittlerweile behoben. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die unseren Kunden zwischenzeitlich entstanden sind."


eye home zur Startseite
SmilingStar 02. Mär 2017

Na das ist doch ganz klar. Stell dir deinen luxuriösen Garten im dunklen Schwarz vor...

AntiiHeld 01. Mär 2017

Total nervig, alle meine Verträge haben gleichzeitig kein Netz. SMS & Telefonie...

errezz 01. Mär 2017

Selbst bei Veganern ist kein Netz... :/

Lutze5111 01. Mär 2017

... das ist die default Einstellung dass die Sendemasten nicht gehen :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harvey Nash GmbH, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin
  4. Software AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Petya-Ransomware Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
  2. Internet Lädt noch
  3. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen

  1. Re: ebay

    Thunderbird1400 | 19:22

  2. Re: und warum hat das so lange gedauert?

    RipClaw | 19:18

  3. Re: Doof?

    lear | 19:18

  4. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Schrödinger's... | 19:13

  5. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    ckerazor | 19:12


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel