Ausfall: Nutzer melden Verbindungsprobleme mit Skype

Seit dem Morgen des 3. August 2017 gibt es vermehrt Meldungen über Störungen bei Skype: Zahlreiche Nutzer können sich nicht einloggen. Verbundene User berichten von einer langsamen Verbindung und Nachrichten, die nicht ankommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype ist momentan nicht oder nur schwer erreichbar.
Skype ist momentan nicht oder nur schwer erreichbar. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Skype hat offenbar aktuell Serverprobleme: Wie Nutzer unter anderem bei Allestörungen.de berichten, funktioniert der Messaging-Dienst seit dem Morgen des 3. August 2017 gar nicht oder nur eingeschränkt.

Login gar nicht oder nur teilweise möglich

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. IT-Support Logistics System (m/w/d)
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Losheim am See
Detailsuche

User können sich den Meldungen zufolge teilweise gar nicht erst einloggen. Manche schaffen den Login, können den Dienst dann aber nur eingeschränkt verwenden. So berichten Nutzer von langsam oder gar nicht versendeten Nachrichten.

Prozentual gesehen verteilen sich die eingereichten Störungsmeldungen bei Allestörungen.de wie folgt: 38 Prozent der Meldungen beziehen sich auf einen nicht möglichen Login, weitere 38 Prozent betreffen die Zustellung von Nachrichten. Weitere 23 Prozent der Beschwerden betreffen die Sprachanrufe.

Auch aus anderen Ländern werden Störungen bei Skype gemeldet

Erst Ende Juni 2017 gab es bei Skype einen massiven Ausfall, der über einen Tag lang anhielt. Die aktuellen Probleme sind offenbar nicht nur auf Deutschland beschränkt: In der englischsprachigen Version von Allestörungen.de, Downdetector.com, melden User aus verschiedenen Ländern, dass der Service bei ihnen nicht funktioniert.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Entsprechend meldet die Seite „mögliche Probleme" mit Skype. In der deutschsprachigen Ausgabe ist der Warnhinweis bereits rot markiert und damit als akut gekennzeichnet.

Skype oder Microsoft haben sich noch nicht zu dem Ausfall geäußert. Golem.de hat bei Microsoft Informationen zu den Hintergründen angefragt, bisher aber noch keine Antwort erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LauraDamian 08. Aug 2017

Brosix ist die beste Anwendung für Businesskomunikazion. Ich finde es besser als die...

DeathMD 04. Aug 2017

Sie arbeiten daran, dauert aber wohl noch: https://www.youtube.com/watch?v=eDZO5yRpEHI

Anonymer Nutzer 03. Aug 2017

Es verbindet alles, was man zur (beruflichen) Kommunikation braucht. Leider ist es hin...

Kastenbrot 03. Aug 2017

Ist ein Argument, oder möchtest du behaupten Skype benutzt keinen eines Audiocodec und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Spitzenglättung: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen
    Spitzenglättung
    Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

    Die BNetzA hat neue Vorschläge zur Stabilisierung des Stromnetzes vorgelegt. Eine komplette Abschaltung von Wallboxen und Wärmepumpen ist damit unzulässig.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /