• IT-Karriere:
  • Services:

Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum

Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation auf einer Messe
Playstation auf einer Messe (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Sony hat bekanntgegeben, das offizielle Playstation-Forum zu schließen. Ab dem 27. Februar 2020 wird der Treffpunkt nicht mehr verfügbar sein. Stattdessen sei die Community eingeladen, alle Unterhaltungen über das "Playstation Blog, Twitter und Instagram fortzusetzen", schreibt der Konzern auf der offiziellen Webseite.

Stellenmarkt
  1. induux international gmbh, Stuttgart
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems

Sony nennt keinen Grund für das Aus, ein Besuch zeigt aber das offensichtliche Problem: Es gibt nur noch wenige neue Beiträge - vermutlich, weil ein Großteil der Nutzer längst zu anderen sozialen Kanälen abgewandert ist.

Die Foren dienen weniger dem allgemeinen Plaudern oder dem Verbreiten von Gerüchten aller Art, sondern der Hilfe bei technischen Problemen mit der Konsole oder mit Spielen.

In der Community wird die angekündigte Schließung der Foren auch als Zeichen dafür gewertet, dass Sony die Vorbereitungen für den Start der Playstation 5 weiter vorantreibt, indem Altlasten beseitigt werden. Erst Anfang Februar 2020 wurde die offizielle Webseite für die kommenden Konsole in mehreren Sprachversionen veröffentlicht.

Allerdings gibt es dort außer dem vagen Hinweis auf "Weihnachten 2020" nichts sonderlich Interessantes zu entdecken. Wer mag, kann seine Mailadresse hinterlegen, um von Sony mit Werbung über die PS5 versorgt zu werden.

Spekulationen, denen zufolge Sony die Konsole spätestens im Februar 2020 bei einer Präsentation vorstellt, haben sich bislang nicht bestätigt - es wäre überraschend, wenn sich da bis Monatsende noch etwas tun würde. Etwas mehr tut sich bei den Spielen: Square Enix hat angekündigt, von dem Actionspiel Outriders auch eine spezielle Fassung für die PS5 anzubieten.

Und Ubisoft hat bekanntgegeben, dass das Actionspiel Rainbow Six Siege auf der neuen Konsole laufen wird. Damit ist vermutlich ebenfalls eine angepasste Version gemeint. Soweit bekannt, müsste die PS4-Fassung dank Rückwärtskompatibilität ja in jedem Fall funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,49€
  3. gratis

Olliar 19. Feb 2020

Eher schlecht als recht ersetzt. Newsgroups (vgl.usenet, NNTP) ware über tausende Server...

KillerKowalski 19. Feb 2020

Sony hat zumindest die PSVR im Angebot. Wär auf der PS3 unmöglich, läuft auf der PS4 ganz...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

    •  /