Abo
  • IT-Karriere:

Ausblicke: Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Ein neues Spiel auf Basis des Marvel-Kinofilms Guardians of the Galaxy, dazu beeindruckende Gameplay-Szenen aus Mass Effect Andromeda und Prey: Bei einer Preisverleihung haben Entwicklerstudios einige kommende Titel präsentiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Heldin von Mass Effect Andromeda mit Problemen in einer fremden Galaxie
Die Heldin von Mass Effect Andromeda mit Problemen in einer fremden Galaxie (Bild: Bioware)

Die Preisverleihung The Game Awards in Los Angeles markiert alljährlich so etwas wie den Abschluss des Spielejahres und einen Ausblick darauf, was an Blockbustern in den kommenden Monaten zu erwarten ist - für die Auszeichnungen an sich interessiert sich kaum jemand. Die für Fans vermutlich interessantesten Szenen gab es für das für Frühjahr 2017 erwartete Mass Effect Andromeda.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Entwickler Bioware hat erstmals und sehr ausführlich echtes Gameplay vorgeführt. Spieler sind auf der Suche nach einer Heimat für die Bewohner unseres Sonnensystems. Das sorgt für die reizvolle Situation, dass sie selbst der Eindringling in einer fremden Welt sind, statt wie sonst im Genre üblich die Erde vor Invasoren zu verteidigen.

Futuristisch geht es auch in der Neuankündigung Guardians of the Galaxy zu. Das Spiel zum Film von Marvel entsteht bei Telltale Games, es handelt sich um eine fünfteilige Serie. Spielerisch wird das Ganze vermutlich der bekannte interaktive Film, bei dem die Handlung mehr oder weniger strikt vorgegeben ist. Guardians of the Galaxy soll im Laufe von 2017 für die gängigen Konsolen, PC-Systeme und mobilen Endgeräte erscheinen.

Ebenfalls einen Ausflug ins All hat Bethesda mit Spieleszenen aus Prey präsentiert. Dabei ist zu sehen, wie der Spieler vorübergehend die Form einer Kaffeetasse annimmt, aber auch Kämpfe und die Menüs werden ausführlich vorgestellt. Die Hauptfigur Morgan Yu ist auf einem Raumschiff unterwegs, in dem Aliens und wissenschaftliche Experimente für Probleme sorgen. Die Veröffentlichung ist für das Frühjahr 2017 auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 geplant.

Der mit Abstand ungewöhnlichste Trailer stammt aus Death Stranding, dem nächsten Spiel von Stardesigner Hideo Kojima (Metal Gear). In dem kleinen Kunstwerk sind unter anderem Guillermo del Toro und Mads Mikkelsen zu sehen - natürlich nur computeranimiert. Die Szenen wurden laut den Entwickler auf einer Playstation 4 Pro in Echtzeit berechnet, das Spiel erscheint exklusiv für die Konsolenfamilie von Sony.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 298,00€

ps (Golem.de) 02. Dez 2016

Danke für den Hinweis, ist geändert.


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /