• IT-Karriere:
  • Services:

Ausbau: Vodafone stellt 420.000 Anschlüsse auf 1 GBit/s um

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter will die Upload-Geschwindigkeit verdoppeln und im Download schrittweise auf bis zu 10 Gigabit beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabelnetz kann so einiges mehr als der Klingeldraht.
Kabelnetz kann so einiges mehr als der Klingeldraht. (Bild: Vodafone Deutschland)

Weitere 420.000 Kabelnetzanschlüsse in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg bieten Gigabit-Geschwindigkeit. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 18. November 2020 bekannt. Im Upload erreicht das Kabelnetz bis zu 50 Megabit pro Sekunde, im Download maximal 1 GBit/s. Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter sagte: "Das reicht uns aber nicht: Wir ziehen noch mehr Glasfaser ins Netz. Wir verdoppeln bald die Upload-Geschwindigkeit und beschleunigen schrittweise auf bis zu 10 Gigabit im Download."

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Den größten Zuwachs verzeichnet Nordrhein-Westfalen mit 300.000 mit Docsis 3.1 aufgerüsteten Kabelanschlüssen. In dem bevölkerungsreichsten Bundesland sind damit nun rund 4,8 Millionen Gigabit-Anschlüsse über Kabel verfügbar.

Um die Datenrate zu realisieren, rüstet Vodafone seit Herbst 2018 das Kabelnetz auf den Standard DOCSIS 3.1 auf stattet seine Netz-Infrastruktur nach und nach mit gigabitfähigen Netzelementen aus.

Noch nicht abgeschlossen ist die Netzaufrüstung in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Vodafone hatte das dortige Kabelnetz im September 2019 durch den Zukauf von Unitymedia übernommen. Dort sind bereits seit langem einzelne Städte mit Docsis 3.1 versorgt.

Docsis 3.1 ist nicht teuer

Bereits vollendet ist seit Mitte September 2020 die Gigabit-Aufrüstung in den 13 Bundesländern Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Der frühere Chef der Bundesnetzagentur Matthias Kurth, nun Präsident der Branchenorganisation European Cable Operators Association, sagte Golem.de im Februar 2017, es sei möglich, das Upgrade nach Docsis 3.1. für 50 bis 60 Euro pro Kunde durchzuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 670,17€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming...

waterwalker 20. Nov 2020 / Themenstart

Die Entstörzeit sehe ich auch eher bei Fehler in meinem Mietmodem (Austausch) oder...

Karbid 19. Nov 2020 / Themenstart

Zeig das Gesetz, auf das du dich berufst.

Michagnom 19. Nov 2020 / Themenstart

Das Problem ist haklt, dass die Kunden, die keine Probleme haben keinen Thread...

Michagnom 19. Nov 2020 / Themenstart

Ich bekomme sogar mehr als auf der Anzeige steht. Du hast einzig bis zum nächsten DSLAM...

Karbid 19. Nov 2020 / Themenstart

Und hier ist der Artikel dazu: golem DOT de/news/docsis-3-1-kabelnetzbetreiber-brauchen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


      •  /