Ausbau: Glasfasernetze sollen privaten Investoren Zinsen bringen

Investitionen in Glasfasernetze bringen 4 Prozent Zinsen und mehr. Das hat ein Verband der mittelständischen Kabelnetz-Betreiber erklärt. Ein Beispiel ist der Ausbau der Lausitzer Kabelgesellschaft LKG.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbau der Lausitzer Kabelgesellschaft
Ausbau der Lausitzer Kabelgesellschaft (Bild: Lausitzer Kabelgesellschaft LKG)

Die Finanzierung von Glasfasernetzen bringt privaten Investoren Zinsen von 4 Prozent und mehr. Das sagte Heinz-Peter Labonte, der Vorsitzende des Fachverbandes Rundfunk- und Breitbandkommunikation (FRK) am 18. November 2016. Das zeige die "Praxis der Mitglieder". Die mittelständischen Mitglieder zeigten "wie Glasfaserzukunft und der Aufbruch in die Echtzeitgesellschaft richtig gehen."

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
Detailsuche

Die Deutsche Telekom bezeichnet den Fiber-To-The-Homeausbau dagegen als nicht finanzierbar, es sei denn der Kunde trägt die Kosten selbst.

Die Lausitzer Kabelgesellschaft LKG baut und betreibt im brandenburgischen Lauchhammer und dessen Umgebung Glasfasernetze mit privaten Mitteln. So habe die LKG im 800 Einwohner zählenden ländlich geprägten Ortsteil Kleinlepisch ihr FTTH-Gigabit-Netz in Betrieb genommen. Dieser Ortsteil sei bisher unterversorgt - trotz des mit europäischen Steuergeldern geförderten Telekom-Projektes "Brandenburg Glasfaser 2020".

Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s

In der ersten Ausbaustufe stehen den Privat- und Geschäftskunden zunächst Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s zur Verfügung. Die Geschwindigkeiten ließen sich jederzeit entsprechend dem wachsenden Bedarf anpassen.

Der FRK vertritt nach eigenen Angaben rund 150 über das Bundesgebiet verteilte, mittelständische Kabelnetzbetreiber sowie Antennengemeinschaften mit Schwerpunkt in Ostdeutschland. Versorgt würden von den Mitgliedern rund 3 bis 3,5 Millionen Haushalte mit Kabelfernsehen, Internet und Telefonie.

Deutschland erreichte im zweiten Quartal 2016 laut des Akamai State-of-the-Internet-Berichts eine durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit von 14,1 MBit/s; das entspricht einem deutlichen Plus von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im weltweiten Vergleich stieg die Bundesrepublik damit von Platz 25 auf Rang 24. Innerhalb Europas lag Deutschland mit diesem Wert auf Platz 16.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Artikel
  1. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  2. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  3. Lakefield: Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs
    Lakefield
    Windows 11 beschleunigt Hybrid-CPUs

    Der Scheduler von Windows 11 scheint Designs wie Lakefield besser zu unterstützen, was wichtig für Intels kommenden Alder Lake ist.

tg-- 21. Nov 2016

Die Telekom ist sicher nicht der einzige Anbieter der zuerst lukrative Gebiete ausbaut...

DerDy 20. Nov 2016

Bei der aktuellen Niedrigzinsphase klingen 4% erstmal recht attraktiv und es scheint...

DerDy 20. Nov 2016

90 Mrd Investitionskosten, das scheibt sich leicht. Aber bring mal diese Summe auf. Und...

Ovaron 20. Nov 2016

Tatsächlich hast Du keinerlei Informationen darüber wer bei mir den Bürgermeister...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /