Abo
  • Services:

Ausbau: Brandenburg bekommt 1.500 kostenlose WLAN-Hotspots

Der Ausbau des Landes Brandenburg mit WLAN-Hotspots wird ausgeschrieben und soll in einem Jahr abgeschlossen sein. Der Ausbau ist in diesem Bundesland besonders schlecht.

Artikel veröffentlicht am ,
Public Hotspot von ABL Social Federation
Public Hotspot von ABL Social Federation (Bild: ABL Social Federation)

Das brandenburgische Wirtschaftsministerium wird landesweit bis zu 1.500 öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots einrichten lassen. Das gab das Ministerium am 16. April 2018 bekannt. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) habe jetzt die Bürgermeister aller märkischen Kommunen darüber informiert. Der Landtag hatte zuvor den Ausbau beschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die WLAN-Hotspots "sollen einen Zugangspunkt darstellen, der es Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen des Landes Brandenburg ermöglicht, mit mobilen Endgeräten kostenfrei auf das Internet zuzugreifen", hieß es in dem Schreiben.

Für Planung, Bau und Betrieb der öffentlichen Wifi-Hotspots werde ein europaweites Vergabeverfahren gestartet. Es dürfte im Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein, bis Sommer 2019 soll der Ausbau erfolgt sein.

WLAN-Hotspot: Auch in Berlin starker Ausbau

Die Fraktionen von CDU und Grünen im Landtag hatten im Juni 2017 gefordert, in einen WLAN-Rahmenvertrag auch den öffentlichen Nahverkehr einzubeziehen. Mit 5,2 Hotspots pro 10.000 Einwohner belege das Land Brandenburg aktuell bundesweit den letzten Platz.

Auch das kostenlose öffentliche WLAN-Netz der Stadt Berlin, Free WiFi Berlin, wird deutlich ausgebaut. Zu den vorhandenen 700 Hotspots an rund 350 Standorten sollen innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere 1.000 hinzukommen. Weiter beteiligen sich vier Partner an der WLAN-Initiative: die BVG, die Medienanstalt Berlin-Brandenburg, die Evangelische Landeskirche sowie die Freifunker, die weitere 2.700 Hotspots einbringen. Der Ausbau soll das Land Berlin rund 1,9 Millionen Euro kosten. Betreiber von Free WiFi Berlin ist weiter die Nürnberger ABL Social Federation, der Vertrag läuft nun bis Ende 2021.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 42,49€
  3. 9,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

JOKe1980 17. Apr 2018

Solange noch fast 50% der ländlichen Regionen unter 30Mbit/s rumkrüppeln (falls die...

LinuxMcBook 16. Apr 2018

Zugriff erhält nur, wer sich mit Hilfe des Personalausweis über den Fingerabdruck...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /