Abo
  • IT-Karriere:

Aus für Reality Pump: Entwicklerstudio von Two Worlds 2 gibt auf

Das Team hinter den guten Strategiespielen Earth 2140 und 2160 sowie den Two-Worlds-Rollenspielen existiert nicht länger, der Großteil der Belegschaft wechselt den Arbeitgeber und bleibt in Polen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Raven's Cry, dem letzten Spiel von Reality Pump
Artwork von Raven's Cry, dem letzten Spiel von Reality Pump (Bild: Reality Pump)

Das polnische Entwicklerstudio Reality Pump (Earth 2140, Earth 2160, Two Worlds, Two Worlds 2) ist laut einem Bericht des Magazins Gamespressure bankrott. Die meisten der circa 30 angestellten Entwickler sind laut dem Artikel beim ebenfalls in Krakau ansässigen Studio Bloober Team untergekommen. Blooper Team arbeitet aktuell am Horrorspiel Scopophobia für die Playstation 4.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

Das letzte veröffentlichte Spiel von Reality Pump trug den Namen Raven's Cry und erschien im Januar 2015 - mitsamt vielen Programmfehlern. Erst ein großer Patch machte den Titel Anfang des Jahres überhaupt auf vielen Systemen spielbar.

2013 wechselte bereits Chefentwickler Miroslaw Dymek mit einem Teil der Belegschaft von Reality Pump zum ebenfalls polnischen Entwicklerstudio CD Projekt Red.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 47,99€
  2. 14,99€ (Bestpreis!)

der_heinz 11. Mai 2015

Ja das stimmt schon. Vieles macht Two Worlds 2 aber auch sehr gut, zum Beispiel die...

Shao-Lee 10. Mai 2015

Ich habe vor vielen Jahren bereits meine Freundschaft mit diesem Studio aufgekündigt...

genussge 08. Mai 2015

TopWare Interactive bzw. SouthPeak Interactive bei Teil 1 zusätlich


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /