Abo
  • Services:

Aus für Club Nintendo: Sterne sind bald nichts mehr wert

Schluss mit dem Tausch von Sternen gegen exklusive Sammlereditionen: Nintendo wird das Loyalitätsprogramm Club Nintendo nicht weiterführen. Noch in diesem Jahr wollen die Japaner aber einen Ersatz für treue Fans vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Club Nintendo Startseite
Club Nintendo Startseite (Bild: Nintendo)

Mario-Golfbälle, festliches Geschenkpapier im 8-Bit-Mario-Design oder Retro-Konsolen à la Game & Watch: Mitglieder des Club Nintendo konnten seit 2007 Klunker, Merchandise-Artikel und Raritäten im Sterne-Katalog erwerben. Als Währung dienen im Club Nintendo Sterne, die Käufer für die Onlineregistrierung von Nintendo Hard- und Software erhalten. Bald ist damit Schluss. Wie Nintendo bekanntgegeben hat, wird das Loyalitätsprogramm am 30. September 2015 geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Der neue 3DS und neue 3DS XL werden die ersten Systeme sein, denen keine Club-Nintendo-Registrierungskarte mehr beiliegt. Ab dem 20. April werden digital erworbene Spiele über den eShop ebenfalls keine Sterne mehr bringen.

Nintendo verband mit der Registrierung eines Produktes immer auch eine Umfrage, die den Nutzer circa fünf Minuten Zeit zum Ausfüllen kostete. Viele Fans haben dem Club in den vergangenen Jahren deshalb den Rücken gekehrt, auch wenn dort immer wieder seltene Sammlerstücke und Sondereditionen angeboten wurden.

Bis zum endgültigen Aus für den Club will Nintendo einen Ersatz parat haben, der auch noch 2015 starten soll. Wer sich direkt zum Start registriert, bekommt das Animations- und Zeichenprogramm Flipnote Studio 3D kostenlos für den 3DS.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Missingno. 21. Jan 2015

Nicht direkt. Man konnte immer noch Sterne zu Wii/DSi-Punkte umtauschen, aber das bringt...

Yes!Yes!Yes! 21. Jan 2015

Das war noch ohne Umfrage. Punkte verfielen da wohl auch noch nicht. Absolut...

mw (Golem.de) 20. Jan 2015

Die Services von 2002 - 2007 hießen VIP 24:7 und Club Mitglied - unter dem Namen Club...

FedoraUser 20. Jan 2015

Das is halt wieder eine typische Managerlösung. ;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /