• IT-Karriere:
  • Services:

Aus dem Verlag: Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Eine App und Middleware namens Scill stellt Spieler, Streamer und Entwickler vor spannende Herausforderungen: Die Anwendung lässt sich in alle Arten von Games integrieren und bietet mehr Motivation unter anderem über Ranglisten und Trophäen. Sie wurde von 4Players entwickelt, das zur selben Verlagsgruppe gehört wie Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Scill
Artwork von Scill (Bild: 4Players GmbH)

Das wie Golem.de zur Marquard Media Group gehörende Unternehmen 4Players hat eine neue Anwendung namens Scill Play vorgestellt, die Spielern und Streamern, aber auch Entwicklerstudios neue Möglichkeiten bieten soll. Das geschieht auf mehreren Ebenen: Scill Play ist eine für Smartphones und Tablets unter iOS und Android geplante App, mit der Spieler etwa vorgefertigte Herausforderungen absolvieren und so Erfolge und Scill Coins freispielen sowie ihren Aufstieg in Ranglisten verfolgen können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Influencer erhalten unter dem Namen Scill Streamer ein Overlay, das sie bei Übertragungen einblenden können, um so mit Zusatzinformationen einen besonderen Service für ihre Zuschauer zu bieten. Entwickler bekommen mit Scill Radar eine auf Prognosemodellen basierende Daten- und Analyseplattform, mit der sie ihre Werke gezielt mit minimalem Entwicklungsaufwand auf die Wünsche der Community hin optimieren können.

Alle drei Angebote - Play, Streamer und Radar - werten Online-Log-Files aus, die über das Scill SDK innerhalb des laufenden Spielbetriebs in Echtzeit erfasst und analysiert werden. Bei der Produktion neuer Games kann Scill so helfen, besonders interessante Herausforderungen zu entwickeln.

"Mit Scill bieten wir Entwicklern und Publishern eine hocheffektive und leicht zu implementierende Lösung, den Wiederspielwert zu verbessern und die damit verbundene Verweildauer von Gamern in ihren Lieblingsspielen maßgeblich zu erhöhen. Von den Möglichkeiten der Metarisierung einmal ganz abgesehen", kommentiert Marc Berekoven, Head of Business Development und Produkt Manager der Plattform.

Der Start von Scill ist für Sommer 2019 geplant. Entwickler und Publisher sind bereits heute eingeladen, an der Closed Beta teilzunehmen. Anmeldungen sind über die offizielle Webseite von Scill möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...

Squirrelchen 30. Mär 2019

Was zum Teufel macht diese App? Warum sollte ich Sie nutzen als: - User - Streamer / Ergo...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2019

So schauts aus. Werbung ist als Werbung zu kennzeichnen. ''Aus dem verlag'' kann alles...

pigzagzonie 28. Mär 2019

Wie komme ich an die Daten von Nutzern, mit denen ich nichts zu tun habe, über Spiele...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
  2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

      •  /