Abo
  • Services:

Aus dem Verlag: Experten diskutieren auf der Cebit zu Openstack

Am Digital Friday widmen sich Experten und Praktiker auf der Cebit Open-Source-Themen: Sie diskutieren über Openstack-basierte Cloud-Lösungen.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Openstack und Open-Source: Themen auf der Cebit-Bühne D!talk
Openstack und Open-Source: Themen auf der Cebit-Bühne D!talk (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Auch in diesem Jahr ist Open-Source wieder ein Thema auf der IT-Messe Cebit in Hannover. Im Rahmen des neuen Formats D!talk geht es am 15. Juni um Praxisfragen zum Einsatz von Openstack-basierten Cloud-Lösungen. Die Konferenz am Digital Friday ist auf Themen für den Mittelstand fokussiert.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Eine Podiumsdiskussion unter Leitung des Linux-Magazin-Autoren Udo Seidel mit Cloudexperten wird Cloud Convergence of Openstack und Container zusammenführen. Einzelvorträge beleuchten die wichtigsten Entwicklungen und Einsatzszenarios des Open-Source-Infrastrukturprojekts. Der Chefarchitekt der Open Telekom Cloud, Kurt Garloff, skizziert Digitalisierungsstrategien und legt dar, welche Rolle Openstack dabei spielen kann. Nils Magnus, ebenfalls Cloud-Spezialist bei der Telekom, berichtet darüber, worauf sich IT-Manager bei einer Migration auf Openstack einzustellen haben.

Zu welchem Vorteil sich das Abrechnungsmodell des Pay per Use in der Private Cloud nutzen lässt, erläutert Rackspace-Manager Bryan Thompson. Sicherheitsfragen beim Einsatz von OpenStack stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Anja Strunk und Matthias Votisky. Huawei-Cloudarchitekt Chenxin Jiang erläutert Best Practices bei der Nutzung Openstack-basierter Public Clouds. Mit dem Thema dedizierter Ressourcen in Openstack befassen sich Mathias Nohr und Harald Wagener von Innovo Cloud.

Veranstaltet wird der Tag von Computec Media, der Herausgeberin des Linux-Magazins, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG. Die Konferenzsprache ist Englisch. Golem.de ist eine Tochter von Computec Media.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 24,99€

goto10 13. Jun 2018 / Themenstart

https://www.cebit.de/de/news-trends/mediathek/livestreams/ Sonst habe ich nix gefunden.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /