Abo
  • Services:

Aus dem Verlag: Experten diskutieren auf der Cebit zu Openstack

Am Digital Friday widmen sich Experten und Praktiker auf der Cebit Open-Source-Themen: Sie diskutieren über Openstack-basierte Cloud-Lösungen.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Openstack und Open-Source: Themen auf der Cebit-Bühne D!talk
Openstack und Open-Source: Themen auf der Cebit-Bühne D!talk (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Auch in diesem Jahr ist Open-Source wieder ein Thema auf der IT-Messe Cebit in Hannover. Im Rahmen des neuen Formats D!talk geht es am 15. Juni um Praxisfragen zum Einsatz von Openstack-basierten Cloud-Lösungen. Die Konferenz am Digital Friday ist auf Themen für den Mittelstand fokussiert.

Stellenmarkt
  1. Tomra Systems GmbH, Langenfeld
  2. DIEBOLD NIXDORF, Deutschland

Eine Podiumsdiskussion unter Leitung des Linux-Magazin-Autoren Udo Seidel mit Cloudexperten wird Cloud Convergence of Openstack und Container zusammenführen. Einzelvorträge beleuchten die wichtigsten Entwicklungen und Einsatzszenarios des Open-Source-Infrastrukturprojekts. Der Chefarchitekt der Open Telekom Cloud, Kurt Garloff, skizziert Digitalisierungsstrategien und legt dar, welche Rolle Openstack dabei spielen kann. Nils Magnus, ebenfalls Cloud-Spezialist bei der Telekom, berichtet darüber, worauf sich IT-Manager bei einer Migration auf Openstack einzustellen haben.

Zu welchem Vorteil sich das Abrechnungsmodell des Pay per Use in der Private Cloud nutzen lässt, erläutert Rackspace-Manager Bryan Thompson. Sicherheitsfragen beim Einsatz von OpenStack stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Anja Strunk und Matthias Votisky. Huawei-Cloudarchitekt Chenxin Jiang erläutert Best Practices bei der Nutzung Openstack-basierter Public Clouds. Mit dem Thema dedizierter Ressourcen in Openstack befassen sich Mathias Nohr und Harald Wagener von Innovo Cloud.

Veranstaltet wird der Tag von Computec Media, der Herausgeberin des Linux-Magazins, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG. Die Konferenzsprache ist Englisch. Golem.de ist eine Tochter von Computec Media.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

goto10 13. Jun 2018

https://www.cebit.de/de/news-trends/mediathek/livestreams/ Sonst habe ich nix gefunden.


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /