Abo
  • Services:

CMG Cyberweek: Computec-Partner geben Rabatte auf Hard- und Software

Vom 31. Oktober bis zum 7. November findet die CMG Cyberweek statt: Die Computec Media Group und ihre Partner offerieren Preisnachlässe für Hard- und Software aus einem breiten Angebot.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Bis zu 400 Euro reduzierte Preise und Rabatte von bis zu 72 Prozent bei Computec
Bis zu 400 Euro reduzierte Preise und Rabatte von bis zu 72 Prozent bei Computec (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Die Computec Media Group, zu der auch Golem.de gehört, veranstaltet die CMG Cyberweek. An der Aktion nehmen multiple Partner teil. Sie bieten vom 31. Oktober bis zum 7. November 2018 diverse Produkte aus dem Hard- und Softwarebereich zu um bis 400 Euro reduzierten Preisen und mit Rabatten von bis zu 72 Prozent an. Dazu gehören Spiele, Notebooks, Peripherie und Zubehör sowie digitale Magazine, Sonderhefte und Bookazines der Computec Media Group. Zielgruppe sind Spieler sowie generell technikaffine Nutzer.

Partner bei der CMG Cyberweek 2018 sind:

  • Aerocool
  • Allyouneedfresh
  • Alternate
  • Asus
  • Azza
  • Be Quiet!
  • Bestware
  • Caseking
  • Computec Media Group
  • Corsair
  • Creative
  • Elgato
  • Enermax
  • Fractal Design
  • Gamesplanet
  • Gamewarez
  • Omen by HP
  • Oki
  • Rollei
  • Seagate
  • Sharkoon
  • Spyoff
  • Steelseries
  • Teufel
  • Tuxedo
  • Usenext



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Assariar 06. Nov 2018 / Themenstart

Da hat MrSpok recht. Bei den "Angeboten" sind mehr als nur ein paar Pseudo-Rabatte dabei...

neocron 05. Nov 2018 / Themenstart

Und warum? Auch die Hardware, did verkauft wird hier kann zu illegalen aktivitäten...

FrankM 03. Nov 2018 / Themenstart

Nein, denn wenn man Prozentrechnen kann, könnte man noch den 10% Gutschein eingeben, der...

WilliTheSmith 01. Nov 2018 / Themenstart

Oh, da könnte ich tatsächlich schwach werden. Ich liebäugle schon länger mit der 1TB 970...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /