Abo
  • Services:

Aurous: Musikindustrie klagt gegen Popcorn Time für Musik

Die RIAA hat nur wenige Tage nach dem Start von Aurous, dem Popcorn Time für Musik, eine Schadensersatzklage über 3 Millionen US-Dollar eingereicht. Doch das Aurous-Team reagiert völlig unbeeindruckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Startseite von Aurous
Die Startseite von Aurous (Bild: Aurous/Screenshot Golem.de)

Der US-Verband der Musikindustrie RIAA (Recording Industry Association of America) hat die Entwickler von Aurous verklagt. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf die Entwickler. Sie hatten die Software zuvor als ein Popcorn Time für Musik bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

Die RIAA klagt vor dem Florida District Court für ihre Mitglieder UMG und Sony Music. Aurous und seine Entwickler werden der Urheberrechtsverletzung beschuldigt. "Dieser Service ist ein eklatantes Beispiel für ein Geschäftsmodell, angetrieben durch Diebstahl geistigen Eigentums in großem Maßstab", erklärte die RIAA. "Wie Grokster, Limewire oder Grooveshark ist es weder lizenziert noch legal. Wir werden nicht zulassen, dass ein solcher Dienst vorsätzlich die Rechte der Musikschaffenden mit Füßen tritt." Es werden drei Millionen US-Dollar Schadensersatz gefordert. Die Alphaversion der Software war am vergangenen Wochenende von Andrew Sampson vorgestellt worden.

Popcorn Time bietet Streaming aktueller Serien und Filme über Bittorrent an. Dabei wird der Stream vom Empfänger gleichzeitig angesehen und anderen zur Verfügung gestellt. Die Software priorisiert die Torrent-Dateien so, dass der Film sofort angesehen werden kann. Um Klagen und Schadensersatzforderungen zu entgehen, hatte sich das Team im März 2014 aus der Entwicklung der Software zurückgezogen. Popcorn Time liegt als Open Source vor, es gibt verschiedene Forks. Der Begründer vertraut nur dem Fork unter PopcornTime.io.

Sampson twitterte, die Klage sei gegenstandslos und das Team werde weitermachen. Die Entwicklung der neuen Media-Play-Technologie lasse sich nicht aufhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 6,66€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

elgooG 20. Okt 2015

Dann setz auf Google Music. In meinem Smartphone steckt eine 128 GByte SD nur um die...

PiranhA 15. Okt 2015

Ja, aber es ist doch ein Unterschied, ob man fordert die Schutzzeiten zu verkürzen (bspw...

Mixermachine 15. Okt 2015

Ein Kommilitonen aus Österreich war letztens ganz entgeistert, als ich ihm vom Nutzen von...

Sammie 14. Okt 2015

Dann sollte man auch keinen Schadensersatz verlangen können. ^^ Die Nutzerzahlen müssten...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

      •  /