Abo
  • Services:
Anzeige
Die Startseite von Aurous
Die Startseite von Aurous (Bild: Aurous/Screenshot Golem.de)

Aurous: Musikindustrie klagt gegen Popcorn Time für Musik

Die Startseite von Aurous
Die Startseite von Aurous (Bild: Aurous/Screenshot Golem.de)

Die RIAA hat nur wenige Tage nach dem Start von Aurous, dem Popcorn Time für Musik, eine Schadensersatzklage über 3 Millionen US-Dollar eingereicht. Doch das Aurous-Team reagiert völlig unbeeindruckt.

Anzeige

Der US-Verband der Musikindustrie RIAA (Recording Industry Association of America) hat die Entwickler von Aurous verklagt. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf die Entwickler. Sie hatten die Software zuvor als ein Popcorn Time für Musik bezeichnet.

Die RIAA klagt vor dem Florida District Court für ihre Mitglieder UMG und Sony Music. Aurous und seine Entwickler werden der Urheberrechtsverletzung beschuldigt. "Dieser Service ist ein eklatantes Beispiel für ein Geschäftsmodell, angetrieben durch Diebstahl geistigen Eigentums in großem Maßstab", erklärte die RIAA. "Wie Grokster, Limewire oder Grooveshark ist es weder lizenziert noch legal. Wir werden nicht zulassen, dass ein solcher Dienst vorsätzlich die Rechte der Musikschaffenden mit Füßen tritt." Es werden drei Millionen US-Dollar Schadensersatz gefordert. Die Alphaversion der Software war am vergangenen Wochenende von Andrew Sampson vorgestellt worden.

Popcorn Time bietet Streaming aktueller Serien und Filme über Bittorrent an. Dabei wird der Stream vom Empfänger gleichzeitig angesehen und anderen zur Verfügung gestellt. Die Software priorisiert die Torrent-Dateien so, dass der Film sofort angesehen werden kann. Um Klagen und Schadensersatzforderungen zu entgehen, hatte sich das Team im März 2014 aus der Entwicklung der Software zurückgezogen. Popcorn Time liegt als Open Source vor, es gibt verschiedene Forks. Der Begründer vertraut nur dem Fork unter PopcornTime.io.

Sampson twitterte, die Klage sei gegenstandslos und das Team werde weitermachen. Die Entwicklung der neuen Media-Play-Technologie lasse sich nicht aufhalten.


eye home zur Startseite
elgooG 20. Okt 2015

Dann setz auf Google Music. In meinem Smartphone steckt eine 128 GByte SD nur um die...

PiranhA 15. Okt 2015

Ja, aber es ist doch ein Unterschied, ob man fordert die Schutzzeiten zu verkürzen (bspw...

Mixermachine 15. Okt 2015

Ein Kommilitonen aus Österreich war letztens ganz entgeistert, als ich ihm vom Nutzen von...

Sammie 14. Okt 2015

Dann sollte man auch keinen Schadensersatz verlangen können. ^^ Die Nutzerzahlen müssten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  2. 190,01€
  3. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    Jogibaer | 00:30

  2. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Jogibaer | 00:27

  3. Re: Längster Tunnel der Welt:

    Malukai | 00:27

  4. Re: Geht doch schon mit PS Boardmitteln

    iToms | 00:24

  5. Re: 30¤ wtf?

    leMatin | 00:13


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel