• IT-Karriere:
  • Services:

Aurora: Volkswagen und Ex-Googler kooperieren bei autonomen Autos

Der Volkswagen-Konzern holt sich für die Entwicklung selbstfahrender Autos Hilfe vom ehemaligen Chefentwickler von Googles autonomen Fahrzeugen. VW und die auf Technologie für autonomes Fahren spezialisierte Firma Aurora kündigten am Donnerstag eine Partnerschaft an.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
VWs selbstfahrendes Auto Sedric
VWs selbstfahrendes Auto Sedric (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat eine Kooperation im Bereich des autonomen Fahrens bekanntgegeben: Der Konzern wird künftig mit dem amerikanischen Unternehmen Aurora zusammenarbeiten, um sein eigenes Programm voranzubringen.

Auroras Gründer kommen von Google und Tesla

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Wuppertal

Auroras Gründer weisen einige Erfahrung im Bereich des autonomen Fahrens auf: CEO Chris Urmson hat bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigt, Sterling Anderson hat Teslas Autopiloten-Programm geleitet. VW-Digitalchef Johann Jungwirth erklärte, man wolle "Mobilität für alle auf Knopfdruck" anbieten. Die Partnerschaft sei dafür ein "riesiger Sprung nach vorn". Auch der südkoreanische VW-Rivale Hyundai will mit Aurora auf diesem Feld zusammenarbeiten.

Auf der Technikmesse für Konsumelektronik CES in Las Vegas wollen die Unternehmen das Vorhaben vorstellen. Urmson hatte die Google-Mutter Alphabet 2016 verlassen, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. VW und Hyundai sind die ersten Partner von Aurora aus der Autoindustrie.

"Unsere Priorität bei Aurora liegt darauf, selbstfahrende Fahrzeuge Realität werden zu lassen - sicher, schnell und breit zugänglich", sagte Urmson. Mit Partnern aus der Industrie wie VW sei das schneller zu erreichen. "Gemeinsam werden wir selbstfahrende Fahrzeuge in großem Maßstab auf den Markt bringen." Derzeit entwickeln alle möglichen Player Technologie für autonomes Fahren: neben Autobauern und Zulieferern auch Tech-Unternehmen wie das Alphabet-Unternehmen Waymo und Apple sowie der Fahrdienst-Vermittler Uber und diverse Start-ups.

Bis 2021 soll erste Pilotflotte auf den Straßen sein

The Verge sagte Jungwirth, VW und Aurora wollten Ende des Jahres eine zweistellige Zahl an Testautos auf die Straßen bringen, die eine Hälfte davon in Deutschland, die andere im Silicon Valley. 2021 solle das Projekt so weit sein, dass in zwei bis fünf Städten Pilotflotten fahren könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Nogul 05. Jan 2018

Testflotte 2021? Ich erinnere mich noch wie Mercedes berichtete die drei Kühlschlitze am...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /