Auktionsgewinner hat keine Zeit: 18-jähriger Ersatzmann fliegt mit Jeff Bezos ins All

Weil der Auktionsgewinner des Blue-Origin-Tickets keine Zeit hat, fliegt stattdessen ein Teenager mit Jeff Bezos ins All - als jüngster Raumfahrer der Welt.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
An Bord dieser Raumkapsel nimmt am 20. Juli 2021 ein 18-jähriger Holländer neben Jeff Bezos Platz.
An Bord dieser Raumkapsel nimmt am 20. Juli 2021 ein 18-jähriger Holländer neben Jeff Bezos Platz. (Bild: Blue Origin)

Im Rahmen einer Auktion hatte sich im Juni 2021 ein anonymer Bieter für 28 Millionen US-Dollar einen Platz in der Raumkapsel des US-Unternehmens Blue Origin gesichert, um am 20. Juli 2021 an der Seite von Amazon-Gründer Jeff Bezos ins Weltall zu fliegen - und nun hat er keine Zeit. An seiner Stelle tritt der 18-jährige Niederländer Oliver Daemen den Flug an.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Softwarelogistik Automotive (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, München
  2. Graduate* Operational Technology 4.0 / International Graduate Program (m/f/d)
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Dessen Vater hatte laut dem Nachrichtenportal Cnbc.com bei der Auktion um das Ticket mitgeboten, aber nur den Zuschlag für den zweiten Flug erhalten. Durch die Terminprobleme des Auktionsgewinners rückt Daemen nach und wird damit nicht nur der jüngste Raumfahrer der Welt, sondern auch der erste zahlende Kunde von Blue Origin.

Der Holländer hat erst 2020 die Schule beendet und beginnt im September 2021 ein Studium in Utrecht. Gegenwärtig nimmt er sich eine Auszeit, die er nutzt, um eine Pilotenlizenz zu erwerben. Die Kosten für den Flug übernimmt vollständig sein Vater, der als Leiter einer niederländischen Investmentfirma tätig ist.

An der Seite der ältesten Raumfahrerin der Welt

Mit seinem Alter bildet Oliver Daemen den Gegenpol zu einer Mitpassagierin. Die 82-jährige Pilotin Wally Funk ist als Ehrengast neben Jeff Bezos und dessen Bruder Mark die vierte Person an Bord der Raumkapsel - und die älteste All-Reisende der Welt.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die wiederverwendbare Raumkapsel von Blue Origin wird mit einer ebenfalls wiederverwendbaren Rakete namens New Shepard in eine Höhe von 100 Kilometern befördert und erreicht damit die international anerkannte Grenze zum Weltall. Die Insassen erleben während des Fluges für rund drei Minuten Schwerelosigkeit und haben dank großer Panoramafenster freien Blick auf die Erde unter sich.

Die Geschichte der Raumfahrt

Blue Origin wurde von Jeff Bezos gegründet und strebt unter anderem die Erschließung des kommerziellen Weltraumtourismus an. Die über die Ticketversteigerung eingenommenen Gelder fließen in eine Stiftung zur Förderung von jungen wissenschaftsbegeisterten Menschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


smonkey 20. Jul 2021

I'm just saying ...

Forkbombe 19. Jul 2021

Bin ich der Einzige, der beim Anblick des Jungspunds (https://twitter.com/blueorigin...

EGMU 19. Jul 2021

Solange die Rakete beschleunigt, ist von einer Schwerelosigkeit nichts zu spüren, egal...

Datalog 19. Jul 2021

Vermutlich hat er einen wichtigen Geschäftstermin. Bei dem es um ein paar weitere...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
bZ4X
Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
Artikel
  1. Rollerhersteller: Niu setzt auf Natrium-Ionen-Akkus
    Rollerhersteller
    Niu setzt auf Natrium-Ionen-Akkus

    Niu will im kommenden Jahr ein Zweirad mit Natrium-Ionen-Akku auf den Markt bringen. Grund sind die steigenden Preise für Lithium-Akkus.

  2. Mobilität: Lindner plant keine Mittel für 9-Euro-Ticket-Nachfolger ein
    Mobilität
    Lindner plant keine Mittel für 9-Euro-Ticket-Nachfolger ein

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will keinen Nachfolger für ein 9-Euro-Ticket finanzieren und kritisiert eine Gratismentalität beim ÖPNV.

  3. Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
    Vom Anfänger zum Profi
    Was macht einen Senior-Entwickler aus?

    Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
    Ein Ratgebertext von Rene Koch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, AMD Ryzen 7 459€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5-komp.) 219,90€ • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€, PC-Netzteil 79,90€) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) [Werbung]
    •  /