• IT-Karriere:
  • Services:

Aukey PA-D2: Kleines Dual-Power-Delivery-Netzteil mit 36 Watt Powerbudget

Aukey bietet seit kurzem ein neues USB-Typ-C-Netzteil mit USB Power Delivery. Das Gerät ist nicht nur klein, sondern bietet gleich zwei Anschlüsse für Geräte. Für Notebooks ist es aber nur mit Einschränkungen nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Aukeys neuer PA-D2
Aukeys neuer PA-D2 (Bild: Aukey)

Aukey hat mit dem PA-D2 ein neues Steckernetzteil im Angebot, das zwei USB-C-Anschlüsse bietet. Gleichzeitig unterstützt das Netzteil USB Power Delivery. Allerdings ist das Powerbudget stark eingeschränkt. Maximal 36 Watt kann das Netzteil über die zwei Buchsen verteilt an Geräte weiterreichen.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. Simovative GmbH, München

Das Maximum pro Port liegt bei 30 Watt, sofern das zu ladende Gerät mit einer Spannung von 12, 15 oder 20 Volt zurechtkommt. Bei 9 Volt liegt das Maximum bei 27 Watt. Über die 5-Volt-Einstellung sind die für USB Typ C üblichen 15 Watt möglich. Sollten beide Ports belegt werden, beschränkt sich das Gerät laut Hersteller auf maximal 18 Watt. Gleichzeitig wird aber angegeben, dass Aukey die Abgabe der elektrischen Leistung intelligent verteilt. Es bleibt also offen, was passiert, wenn beispielsweise eine Smartwatch auf einem Port geladen wird und ein Notebook auf dem anderen. Wünschenswert wäre, dass dann die vollen 30 Watt an das Notebook abgegeben werden.

Allgemein eignet sich das Netzteil aber nur eingeschränkt für Notebooks. Hier ist mit längeren Ladezeiten zu rechnen. Notebooks, die für stärkere Lasten gedacht sind, müssen zudem in der Lage sein, den Akku bei Bedarf zuzuschalten. Üblicherweise wird bei Notebooks deswegen ein 45-65-Watt-Netzteil beigelegt. Geräte wie das Surface Go oder das eingestellte Macbook (12) lassen sich damit allerdings annehmbar versorgen, da die Leistungsaufnahme dieser Rechner gering ist.

Aukeys PA-D2 wird bereits ausgeliefert und kostet etwas unter 40 Euro. Das Netzteil passt damit zu der in den vergangenen Monaten zunehmenden Auswahl an Dual-USB-C-Netzteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. 4,99€
  3. (-91%) 2,20€
  4. 10,48€

DooMMasteR 25. Jul 2019

Anker PowerPort Atom PD 2 das kann 60 Watt liefern und ist nicht all zu groß...

dantist 24. Jul 2019

Leicht OT, aber funktionieren Adapter von USB C PD auf Magsafe 2? Ich finde dazu keine...

jayjay 24. Jul 2019

Nicht nur Apple baut USB-C Netzteile mit >80W. Gibt auch andere Netzteile mit >80W

ase (Golem.de) 24. Jul 2019

Hallo, Das alte schafft keine hohen Spannungen. 11 Volt steht im Datenblatt als Maximum...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /