Abo
  • Services:
Anzeige
Marvel erweitert seine gedruckten Comics mittels Augmented-Reality-App.
Marvel erweitert seine gedruckten Comics mittels Augmented-Reality-App. (Bild: Marvel.com)

Augmented Reality: Marvels Superhelden springen aus Comicheften

Marvel erweitert seine gedruckten Comics mittels Augmented-Reality-App.
Marvel erweitert seine gedruckten Comics mittels Augmented-Reality-App. (Bild: Marvel.com)

Der Comicbuchverlag Marvel macht seine gedruckten Comics interaktiv. Eine eigene Augmented-Reality-App lässt die Superhelden und ihre Zeichner aus den Heften hervortreten.

Die Disney-Tochter Marvel versucht, den Kauf von gedruckten Comicheften wieder interessanter zu machen und wieder mehr Käufer anzusprechen. Dazu wurde das neue Comicbuchformat Marvel Infinite Comics ersonnen, das von einer Augmented-Reality-App für iOS- (iPhone, iPod touch, iPad) und Android-Geräte begleitet wird. Die Marvel-AR-App wurde von Aurasma entwickelt.

Anzeige

Scannt der Leser bestimmte Seiten von Heften mit Marvel-AR-Logo, wird er laut Marvels Ankündigung nicht nur Superhelden und über ihre Arbeit redende Comiczeichner auf dem Bildschirm sehen. Es sollen auch ganze animierte Geschichten über die App erzählt werden können. Dabei greift Marvel auf die Guided-View-Technik von Comixology zurück.

"Wir sehen Gedrucktes und digitale Produkte als Ergänzung zueinander, nicht als konkurrierend", sagte Marvel-Chef Dan Buckley. "Deswegen haben wir sichergestellt, dass wir nicht nur digitale Inhalte haben, sondern auch digitale Produkte, mit denen die gedruckten Seiten erweitert werden."

  • Mit Augmented Reality - Marvels Superhelden springen bald aus Comicbüchern (Bild: Marvel.com)
Mit Augmented Reality - Marvels Superhelden springen bald aus Comicbüchern (Bild: Marvel.com)

Den Anfang macht der Comic Avengers vs. X-Men #1, er erscheint in den USA am 4. April 2012 und ist die laut Buckley Marvels bisher "größte Geschichte". Sie dreht sich um den Kampf zweier Superhelden aus dem Marvel-Universum.


eye home zur Startseite
highrider 12. Mär 2012

Was für Schemata?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    frostbitten king | 08:03

  2. Re: Und dafür hast du jetzt einen neuen Thread...

    Ducifacius | 08:02

  3. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    zoeck | 08:00

  4. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    PiranhA | 07:59

  5. Re: Propaganda? Können sie!

    Grolox | 07:47


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel