Augmented Reality: Lenovo und Disney stellen Star-Wars-Headset vor

Unter dem Titel Jedi Challenges wollen Lenovo und Disney schon bald ein Augmented-Reality-Headset veröffentlichen, mit dem Sternenkrieger das Lichtschwert schwingen oder eine Partie Holo-Chess spielen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Jedi Challenges soll die Welt von Star Wars wirklich ins Wohnzimmer bringen.
Jedi Challenges soll die Welt von Star Wars wirklich ins Wohnzimmer bringen. (Bild: Disney)

Auf der Hausmesse D23 Expo im kalifornischen Anaheim haben Disney und Lenovo ein neues Produkt namens Jedi Challenges angekündigt. Details liegen noch nicht vor, aber nach aktuellem Stand handelt es sich dabei um eine Kombination aus Hardware und Software. Die Hardware besteht aus einem Augmented-Reality-Headset und aus einem Eingabegerät in Form eines Lichtschwertgriffs.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker:in Systemintegration (w/m/d)
    Bistum Hildesheim, Hildesheim
  2. Application Support Specialist / Qualitätsmanager (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit diesen Geräten sollen Spieler offenbar einen Teil der aus den Filmen bekannten Ausbildung zum Jedi nachspielen können. Dazu kommt laut Magazinen wie Polygon.com das in Episode 4 von Chewbacca und C-3PO im Millennium Falcon gespielte Holo-Chess sowie die Möglichkeit, an Kämpfen zwischen Soldaten und AT-AT teilzunehmen.

Augmented Reality bedeutet, dass der Spieler die Szenen und Elemente in seine Welt eingeblendet bekommt - und nicht, dass er wie bei Virtual Reality mehr oder weniger vollständig in die künstlichen Umgebungen versetzt wird. Das Headset muss offenbar zusammen mit einem Smartphone betrieben werden.

Davon abgesehen haben Lenovo und Disney bislang keinerlei Details zu dem Gerät veröffentlicht: Weder zur Auflösung oder dem Positionstracking noch zum Preis oder der Verfügbarkeit liegen Informationen vor. In einem ersten, sehr stimmungsvoll inszenierten Trailer heißt es allerdings zum Termin "coming soon". Das dürfte bedeuten, dass das Headset zumindest in den USA rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Läden liegt.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der offiziellen Webseite können Interessierte sich registrieren, um mit Infos und Updates versorgt zu werden. In der Länderauswahl ist auch Deutschland vertreten, so dass eine Veröffentlichung wohl auch hierzulande geplant ist.

Auf der D23 Expo stellen Disney und Partnerfirmen einige ihrer Neuheiten vor. Unter anderem hat Pixar gerade erst bekanntgegeben, dass die Fortsetzung des Animationsfilms The Incredibles fast nahtlos an die Handlung des ersten Teils anschließt und sich stark auf Elastigirl - die Mutter - konzentriert. Und Square Enix hat mitgeteilt, dass in dem für 2018 erwarteten Kingdom Hearts 3 neben Figuren von Disney, darunter Donald Duck und Goofy, auch Charaktere aus den Toy-Story-Filmen auftreten werden, was bislang nicht bekannt war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /