Abo
  • IT-Karriere:

Augmented Reality: iPhone soll bald den Tango tanzen

Das iPhone X kann mit seinem Truedepth-Sensorsystem das Gesicht des Nutzers räumlich erfassen, doch bald könnte das iPhone auch seine Umgebung digitalisieren. Den nötigen Laserscanner soll Apple bereits evaluieren. Google hat vor Jahren eine ähnliche Technik namens Tango entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone soll bald seine Umwelt abtasten.
Das iPhone soll bald seine Umwelt abtasten. (Bild: Andreas Donath)

Apple will für das iPhone etwas umsetzen, das Google beim Project Tango bereits realisiert hat. Während Google bei Tango ein Kamerasystem einsetzt, um dem Smartphone AR-Fähigkeiten zu verleihen, will Apple einem Bericht von Bloomberg zufolge auf einen Laserscanner setzen, um die Umgebung dreidimensional zu erfassen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Apple arbeitet nach Informationen von Bloomberg an dem rückseitigen 3D-Sensorsystem für eine kommende iPhone-Generation, die im Jahr 2019 erscheinen soll.

Apple evaluiere eine Technik, die unsichtbare Laserstrahlen aussendet. Dabei wird mit Sensoren auch die Reflexion erfasst und mittels Laufzeitberechnung lässt sich so messen, wie weit einzelne Punkte im Raum voneinander entfernt liegen. So kann der genaue Abstand eines Objekts zum Sensor bestimmt werden.

Das Truedepth-System soll auch in Zukunft beibehalten werden, sodass künftige iPhones sowohl über 3D-Scanfunktionen auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite verfügen werden, wenn die Informationen korrekt sind. Apple hat Gespräche mit potenziellen Anbietern des neuen Systems aufgenommen, heißt es in dem Bericht, der Infineon, Sony, STMicroelectronics und Panasonic aufzählt.

Apple-Chef Tim Cook erwähnte mehrfach, dass er Augmented-Reality-Anwendungen ein großes Potenzial für die Zukunft beimesse. Apple hat in iOS 11 bereits einen Schritt in Richtung AR unternommen und die Programmierschnittstelle ARKit vorgestellt, die es Entwicklern erleichtert, Apps für AR-Anwendungen zu erstellen. Die aktuelle Technik ist geeignet, flache Oberflächen zu identifizieren und virtuelle Objekte darauf zu platzieren, scheitert jedoch oft an vertikalen Ebenen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 169,90€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /