Abo
  • Services:
Anzeige
Audi eKurzinfo 3.0
Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)

Augmented Reality iPhone-App erkennt das Auto und erklärt es

Audi will weg von der klassischen Papier-Bedienungsanleitung und hat mit eKurzinfo eine App für das iPhone vorgestellt, die mit der Kamera des Smartphones arbeitet und die Bedienelemente beim Filmen erklärt.

Anzeige

Wie funktioniert noch einmal der Tempomat und wo ist eigentlich der Behälter für die Bremsflüssigkeit? Das soll nicht nur ein Blick in die Bedienungsanleitung klären, sondern auch eine Smartphone-App, die mehr sein soll als eine elektronische Variante der Anleitung. Sie erkennt selbstständig, was der Anwender sieht.

  • Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)
  • Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)
  • Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)
  • Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)
  • Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)
Audi eKurzinfo 3.0 (Bild: Audi)

Besitzer eines Audi A1, Audi A3 und Audi S3 ab Modelljahr 2012 können mit ihrem Smartphone ausgestattet mit der App eKurzinfo 3.0 eine neue Form der Bedienungsanleitung ausprobieren. Mit Hilfe von Augmented Reality wird beim Abfilmen von Bedienungselementen versucht, sie zu erkennen und ins Kamerabild Hinweise einzublenden, wofür die Knöpfe und Schalter des Cockpits gut sind.

Laut einem Bericht von Wired kann die eKurzinfo-App über 300 Elemente am A3 erkennen. Bislang wurde nur der A1 unterstützt. Neben eingeblendeten Funktions- können auch Servicehinweise angezeigt werden.

Damit der Fahrzeugbesitzer auch weiß, wo Kühlmittel, Motoröl und Bremsflüssigkeit im Motorraum kontrolliert werden können, kann zumindest beim A3 und S3 auch dort mit dem iPhone gearbeitet werden. Damit hier kein aufwendiges Abfilmen aller möglichen Komponenten nötig wird, wird der geöffnete Motorraum frontal aufgenommen. Die App erkennt sowohl die Motorvariante als auch die Position der gewünschten Behälter.

Die App ist kostenlos über Apples App Store zu beziehen. Audi empfehlt mindestens ein iPhone 4 und betont, dass diese App noch kein vollständiger Ersatz für eine Bedienungsanleitung ist. Doch das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.


eye home zur Startseite
pha1anX 14. Aug 2013

http://imgur.com/gallery/PJWrcIm

Anonymer Nutzer 13. Aug 2013

Solchen Leuten sollte man auf Lebzeit verbieten, Auto zu fahren - es gibt leider viel...

elgooG 13. Aug 2013

Dabei könnte man es doch so einfach machen und ein günstiges Tablet wie das Nexus 7...

Phreeze 13. Aug 2013

weil es Unterschiede im Modelljahr gibt. Ein im Juli 2013 gebauter A3 ist ein Modelljahr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  2. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. (-15%) 25,49€
  3. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  2. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  3. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  4. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell

  5. Netflix

    Ein Stethoskop für mehr Freiheit und Sicherheit

  6. Windows 10 Mobile

    Continuum kommt ins Polizeiauto

  7. DSM 6.1

    Synology bringt Btrfs auf mehr alte NAS-Systeme

  8. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  9. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrenten

  10. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

  1. Re: Frage: Für was nutzt ihre eure "Bastelrechner"?

    Mithrandir | 14:09

  2. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    gadthrawn | 14:08

  3. Re: X11 nicht stabil?

    am (golem.de) | 14:07

  4. Re: "Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen"

    Dwalinn | 14:07

  5. Re: Klingt komisch/unglaubwürdig

    George99 | 14:07


  1. 14:16

  2. 13:04

  3. 13:00

  4. 12:05

  5. 12:03

  6. 11:55

  7. 11:51

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel