Abo
  • IT-Karriere:

Augensteuerung: LG wirft Samsung Patentverletzungen vor

Samsung soll auf seinem aktuellen Smartphone Galaxy S4 Patente von LG verletzt haben. Die beanstandete Funktion pausiert Videos, wenn der Anwender nicht auf den Bildschirm sieht.

Artikel veröffentlicht am ,
LG wirft Samsung vor, mit der Augensteuerung Smart Pause seine Patente verletzt zu haben.
LG wirft Samsung vor, mit der Augensteuerung Smart Pause seine Patente verletzt zu haben. (Bild: Samsung)

Bereits kurz nach der Präsentation des Galaxy S4 hat LG Samsung vorgeworfen, mit seinem Topprodukt LGs Patente verletzt zu haben. In seine Videoabspielsoftware hat Samsung eine Funktion integriert, die Videos pausiert, sobald der Nutzer seine Augen von dem Gerät abwendet. Samsung bezeichnet die Funktion als "Smart Pause". LGs nächstes Topprodukt Optimus G Pro wird eine ähnliche Funktion unter dem Namen "Smart Video" enthalten.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. CYBEROBICS, Berlin

LG will die Augensteuerung genau prüfen, sobald das Galaxy S4 allgemein erhältlich ist, wirft Samsung aber bereits jetzt vor, seine Patente unerlaubt zu nutzen. LG gibt an, bereits 2009 ein entsprechendes gewerbliches Schutzrecht für die Funktion beantragt zu haben. Laut dem Bericht der koreanischen Yonhap News, will LG noch weitere Patentverletzungen prüfen. Das würde auch Funktionen betreffen, die bereits in Samsungs Galaxy S3 enthalten sind. LG will darauf ebenfalls seit 2005 Patente besitzen.

Samsung weist die Vorwürfe zurück: "Smart Pause" basiere auf einer eigenen Entwicklung und nutze proprietäre Technik zur Umsetzung.

Auffällig ist der von LG gewählte Zeitpunkt, die Patentvorwürfe zu veröffentlichen. Das Optimus G Pro soll in wenigen Tagen auf den Markt kommen - zumindest in Asien. Mit seinem 5,5-Zoll-Display ist es zwar eher eine Konkurrenz zum Galaxy Note 2 als zu Samsungs Galaxy S4. Dennoch versucht LG gegenwärtig mit seinen Produkten, seine Marktanteile gegenüber seinem Konkurrenten wettzumachen. Beide international agierenden Konzerne haben ihren Hauptsitz in Südkorea.

Ob und wann das Optimus G Pro überhaupt in Europa auf den Markt kommen soll, ist unbekannt. Das Galaxy S4 soll Ende April 2013 auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lala Satalin... 21. Mär 2013

Was für eine Antwort erhoffst du dir denn?

SoniX 20. Mär 2013

Also eine Idee nein, eine Beschreibung wie die Idee funktioniert ja? Das ist doch meist...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /