Abo
  • Services:

Auge als Vorbild: Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Das Auge ist das Vorbild der neuen Bildsensoren-Generation, die Sony entwickelt. Ihre Oberfläche ist nicht mehr plan, sondern gekrümmt. Das verhindert Abbildungsfehler und ermöglicht lichtstärkere Objektive.

Artikel veröffentlicht am ,
Gekrümmter Bildsensor von Sony
Gekrümmter Bildsensor von Sony (Bild: Sony)

Die Netzhaut des menschlichen Auges und die vieler Tiere ist gekrümmt. Sony ahmt diese Eigenschaft nun bei seinen neuen CMOS-Bildsensoren nach, die ebenfalls eine gekrümmte Oberfläche besitzen. Die speziellen Chips werden durch eine Biegemaschine in Form gebracht und durch eine Keramikschicht auf der Rückseite mechanisch stabilisiert, wie die Website IEEE Spectrum unter Berufung auf Sony berichtete.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen

Gekrümmte Bildsensoren verhindern die Bildfeldwölbung. Dieser optische Abbildungsfehler entsteht, weil alle Brennpunkte der Lichtstrahlen, die durch das Objektiv fallen, nicht auf einer Ebene, sondern auf einer Kugelinnenfläche liegen. Wird das Bild auf einem normalen Sensor oder einem Film aufgefangen, entstehen dadurch zum Rand hin immer stärker Unschärfen. Diese lassen sich zwar mit aufwändigen Linsenkonstruktionen verhindern, doch die sind teuer. Außerdem kann durch eine kleinere Blende der Effekt gemindert werden. Bei gekrümmten Sensoren sind solche Korrekturen nicht erforderlich. Die Folge sind günstigere Konstruktionen sowie lichtstärkere Objektive und verzerrungsfreie Bilder.

Nach Angaben von IEEE Spectrum stellte Sony bislang nur etwa 100 Prototoypen von zwei unterschiedlichen Sensoren her. Einer erreicht eine Bilddiagonale von 43 Millimeter und ist ein Vollformatsensor, während das andere Modell mit einer Diagonale von 11 Millimeter deutlich kleiner ist.

Wann erste Kameras mit dem gewölbten Sensor auf den Markt kommen, ist nicht bekannt. Sony hatte 2012 in einem Patentantrag gezeigt, wie ein solcher Sensor hergestellt werden könnte. Durch Erhitzen und Abkühlen der Halterung soll die Krümmung erreicht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 4,61€
  2. 4,99€
  3. 8,99€
  4. (-15%) 12,74€

ploedman 16. Jun 2014

+1

nykiel.marek 16. Jun 2014

Es ist doch nicht das Ende der Entwicklung, ein Sensor mit adaptiver Krümmung wäre...

nykiel.marek 16. Jun 2014

Wäre dennoch interessant für Kameras mit Brennweite wie z.B. die RX1 von Sony selbst. LG, MN


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /