Abo
  • Services:
Anzeige
Auftragshersteller: "Microsofts Surface-Tablet kostet über 800 US-Dollar"
(Bild: Microsoft)

Auftragshersteller: "Microsofts Surface-Tablet kostet über 800 US-Dollar"

Auftragshersteller: "Microsofts Surface-Tablet kostet über 800 US-Dollar"
(Bild: Microsoft)

Erste Spekulationen über die Preise der beiden Versionen des Surface gibt es in Taiwan.

Microsofts Surface-Tablet mit Ivy-Bridge-Prozessor und Windows 8 Pro wird über 800 US-Dollar kosten. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes aus Auftragsherstellerkreisen. Das Surface mit Windows-RT-Betriebssystem und einem Nvidias Tegra 3 soll für über 600 US-Dollar erhältlich sein.

Anzeige

Microsofts Surface ist ein 10,6-Zoll-Tablet für Windows 8. Es wird in der ARM-Version und einer Version mit Intels Ivy-Bridge-Prozessor erhältlich sein. Die Surface-Tablets für Windows 8 RT sollen parallel zum Marktstart des neuen Betriebssystems auf den Markt kommen. Die Pro-Versionen werden nach Angaben von Microsoft aber erst drei Monate danach erhältlich sein. Zu den Preisen äußerte sich Microsoft nicht. Die RT-Modelle sollten etwa so viel kosten wie andere ARM-Tablets, die Pro-Modelle sollten preislich mit Ultrabooks konkurrieren können, hieß es.

Als Auftragshersteller für die Montage des Surface habe Microsoft Pegatron Technology ausgewählt, das auch für Apple arbeitet. Keine inoffiziellen Angaben bekam die Digitimes zur Fertigungsmenge.

Acer: Microsoft bleibt nicht im Tabletgeschäft

Acer-Gründer Stan Shih erklärte der Digitimes, dass er vermute, dass Microsoft nicht längerfristig selbst als Tablethersteller auftreten werde. Es ginge dem US-Softwarekonzern bei Surface nur darum, die Verbreitung von Windows 8 voranzutreiben. Wenn dies erreicht sei, werde Microsoft keine weiteren Surface-Modelle mehr anbieten.

Tablethersteller würden mit ihren eigenen Windows-8-Tablet indirekt von den Marketingaktivitäten Microsofts profitieren, sagte Shih. Microsoft habe keinen Grund, Hardware zu verkaufen, weil dies deutlich weniger Gewinn als die Lizenzierung seiner Softwareprodukte einbrächte, sagte Shih.


eye home zur Startseite
SSD 05. Jul 2012

tolle Aussage; solltest dran arbeiten, denn 'für ein Tablet' reicht so ziemlich alles...

Trollversteher 22. Jun 2012

Also da lade ich mir vorher lieber ein paar Filme im passenden Format aufs Tablet, statt...

Wirtschaftsmacht 22. Jun 2012

Ich muss zugeben, der war nicht schlecht ;-) aber mich stört es auch beim Apfel nicht.

Wirtschaftsmacht 22. Jun 2012

Das Wort "Preiswert" ist hier völlig angebracht, ich freu mich auf die Pro-Version :)

Wirtschaftsmacht 22. Jun 2012

Das Wort "Preiswert" ist hier völlig angebracht, ich freu mich auf die Pro-Version :)


TechBanger.de / 21. Jun 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. OPTIMA Business Information Technology GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)

Folgen Sie uns
       


  1. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  2. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffe

  3. Star Citizen

    Transparenz im All

  4. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip

  5. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  6. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  7. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  8. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  9. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  10. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Bitte auch fuer GEZ Medien

    Akaruso | 16:50

  2. Re: Ich warte weiter auf einen 25 Mbit Unlimited...

    Ovaron | 16:50

  3. heise war schneller! (kwT)

    tearcatcher | 16:49

  4. Das ist ein Überbleibsel ...

    Milber | 16:47

  5. Re: Ich sehe das anders

    /mecki78 | 16:47


  1. 16:33

  2. 16:05

  3. 15:45

  4. 15:26

  5. 14:55

  6. 14:00

  7. 12:42

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel