Abo
  • Services:

Auftragshersteller: Apple lässt 80 Millionen größere iPhones herstellen

Apple soll bis zu 80 Millionen neue iPhones mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale bei seinen Auftragsherstellern Foxconn und Pegatron bestellt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone 6 wäre mit einem 4,7-Zoll-Display etwas größer als das iPhone 5S.
Das iPhone 6 wäre mit einem 4,7-Zoll-Display etwas größer als das iPhone 5S. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple hat bei seinen Auftragsherstellern 70 bis 80 Millionen iPhones mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale bestellt. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Die iPhones sollen bis zum 30. Dezember 2014 geliefert werden. Das aktuelle iPhone 5S ist mit 4 Zoll Bildschirmdiagonale etwas kleiner.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Zuvor gab es bereits unbestätigte Berichte, dass Foxconn in einem Werk in Zhengzhou, der Hauptstadt der Provinz Henan, 100.000 neue Arbeiter einstellt, die hauptsächlich am Nachfolger des aktuellen iPhones arbeiten sollen. Auch der Auftragshersteller Pegatron soll über 10.000 Arbeiter engagiert haben, um an dem Apple-Smartphone zu arbeiten. Die Economic Daily News will erfahren haben, dass die Massenproduktion des neuen iPhones in der dritten Juliwoche beginnen werde. Einem früheren Bericht von Reuters zufolge soll das neue iPhone mit einem 4,7-Zoll-Bildschirm ausgerüstet sein. Die Produktion einer Version mit einem 5,5-Zoll-Display werde in der zweiten Augustwoche anlaufen.

Beide neue iPhones sollen ähnlich wie das iPhone 5S mit Metallgehäusen ausgestattet sein und könnten in verschiedenen Farben auf den Markt kommen, so das Wall Street Journal.

Apple wird am heutigen 22. Juli 2014 seine Quartalsergebnisse vorstellen. Traditionell stellt der Konzern seine neuen Smartphones im Monat September vor.

Das Display soll in In-Cell-Technik gebaut werden, um eine geringe Bauhöhe erzielen zu können. Schon seit dem iPhone 5 und dem iPod Touch der fünften Generation setzt Apple auf diese Technik. Bei einem In-Cell-Bildschirm wird die Touch-Funktion direkt in das LCD integriert. Durch die Einsparung einer separaten Sensorschicht sind die Displays deutlich kompakter und leichter.

Doch die Produktion der In-Cell-Displays ist aufwendiger und hat eine höhere Ausschussrate. Deshalb habe Apple laut den Informationen des Wall Street Journals die Zulieferer auf die Produktion von 120 Millionen neue iPhones eingestellt. Die Mengen passt Apple dann später entsprechend der Nachfrage an.

Foxconn und Pegatron sollen laut Wall Street Journal die Massenproduktion des 4,7-Zoll-iPhones im kommenden Monat beginnen. Foxconn werde das Modell mit der 5,5-Zoll-Bildschirmdiagonalen allein fertigen. Hier sei September der Startmonat.

Im Mai dieses Jahres waren laut Angaben von Counterpoint Research 98 Prozent der Android-Smartphones zu einem Preis von 400 US-Dollar und höher mit einem Display ausgestattet, das über 5 Zoll groß war.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€

lottikarotti 23. Jul 2014

Die 3,5 Zoll vom iPhone 4 finde *ich* perfekt. Mit den 4,7 Zoll kann ich mich noch...

plutoniumsulfat 22. Jul 2014

Ziehe die richtigen Schlüsse ^^

Profi 22. Jul 2014

Egal, Hauptsache auf dem Schulhof kann man seine Filme für alle größer sichtbar als...

plutoniumsulfat 22. Jul 2014

Nee, das ist ja dann wieder ne Kopie :D

AlphaStatus 22. Jul 2014

auch müde und etwas kratzig im hals? I know that feel, bro. Zu wenig Schlaf und zu viel...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /