Auftragsfertiger: TSMC will 5-nm-Fab in den USA bauen

Das entspricht einem Investment von 12 Milliarden US-Dollar für ein Halbleiterwerk, das eher geringe Mengen produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
TSMC ist der größte Auftragsfertiger der Welt.
TSMC ist der größte Auftragsfertiger der Welt. (Bild: TSMC)

Im Handelsstreit mit den USA hat der taiwanische Auftragsfertiger TSMC überraschend die Absicht erklärt, in Arizona eine Fab zur Halbleiterfertigung von Chips für das Militär zu bauen. Insgesamt plant TSMC mit einer Investition von 12 Milliarden US-Dollar bis 2029, ungeachtet der hohen Summe wird das Werk aber ein vergleichsweise kleines.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für Datenstrategie und Data Literacy
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
Detailsuche

TSMC zufolge soll die Fab bis 2024 fertiggestellt sein und die Produktion aufnehmen, es werden laut dem Auftragsfertiger mehr als 1.600 Arbeitsplätze lokal plus Tausende indirekte geschaffen. Der Ausstoß des Werks soll bei 20.000 Wafern pro Monat liegen, als Node wird anfangs N5 - also 5 nm mit extrem ultravioletter Belichtung (EUV) - eingesetzt. Die Fab 18 in Taiwan hingegen schafft deutlich mehr als 100.000 Wafer pro Monat und wird bis 2024 schon auf die modernere 3-nm-Technik umgerüstet sein.

Die Lage der Fab im US-Bundesstaat Arizona kommt nicht überraschend, dort stehen auch vier Werke von Intel, darunter die Fab 42 für den 7-nm-Prozess, die noch zu Zeiten von US-Präsident Barack Obama von der Regierung gefordert wurde und dann jahrelang leer stand. Wie Intel die Absicht von TSMC, in Arizona ein Halbleiterwerk zu eröffnen, sieht, kommentierte der Hersteller nicht. Ohnehin stellt sich die Frage, warum die Taiwaner unerwartet von ihrem zuvor ablehnenden Standpunkt abgewichen sind. Fabs kosten extrem viel Geld, daher sind hohe staatliche Subventionen üblich und ein Mittel um den Bau eines Werks an einem bestimmten Ort zu forcieren.

Vorab soll die US-Regierung mit Intel, TSMC und Samsung Foundry darüber verhandelt haben, ob und welches Unternehmen eine Fab in den USA baue. Samsung Foundry produziert bereits im texanischen Austin, seitens Globalfoundries existiert ein Werk in New York State - ob die USA auch dort angefragt haben, ist unbekannt. Wichtig war Präsident Donald Trump vor allem, dass die Fertigung in den USA stattfinde, damit kritische Infrastruktur nicht im Ausland produziert werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /