• IT-Karriere:
  • Services:

Auftragsfertiger: TSMC verkauft erste mit 10 nm gefertigte Chips

Apples iPad Pro sei Dank: Der weltweit größte Auftragsfertiger TSMC hat die ersten Prozessoren mit 10-nm-Technik hergestellt. Im kommenden Quartal soll der Umsatz aufgrund des iPhone 8 dann kräftig steigen, andere Prozesse werden jedoch noch dominieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples A10X Fusion
Apples A10X Fusion (Bild: iFixit)

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) hat ihren Bericht zum zweiten Quartal 2017 veröffentlicht. Der Umsatz sank im Jahresvergleich von 221,8 auf 213,9 Milliarden New Taiwan Dollar bei einem leicht niedrigeren Gewinn von 72,1 auf 67,7 Milliarden New Taiwan Dollar. Vor allem aber hat die TSMC ihre ersten mit 10-nm-Technik hergestellten Systems-on-a-Chip für Mobilgeräte verkauft, sie machen ein Prozent aller Wafer aus.

  • Anteil der Sparten am Umsatz (Bild: TSMC)
  • Anteil der Fertigungsprozesse am Umsatz (Bild: TSMC)
Anteil der Fertigungsprozesse am Umsatz (Bild: TSMC)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. MünsterlandManager.de GmbH & Co. KG, westliches Münsterland

Es handelt sich dabei um den A10X Fusion, den Apple im aktuellen iPad Pro einsetzt. Im zweiten Halbjahr 2017 geht die TSMC davon aus, dass das 10-nm-Verfahren für zehn Prozent des Umsatzes verantwortlich sein wird. Hintergrund seien Mobile-SoC diverser Kunden, allen voran Apple. Denn für das dritte Quartal 2017 erwartet der Auftragsfertiger, dass der Umsatz um knapp 16 Prozent ansteigt. In diesem Zeitraum wird der wohl A11 Fusion genannte Chip des iPhone 8 produziert, die TSMC nutzt ein InFO-Package.

Die TSMC hat Nachholbedarf

Konkurrent Samsung hat die eigene 10LPE-Fertigung schon seit einigen Monaten am Laufen, damit wird neben dem eigenen Exynos 8895 auch Qualcomms Snapdragon 835 damit hergestellt, beide stecken im Galaxy S8. Während Samsung an 7LPP arbeitet, stehen bei der TSMC die beiden Nodes 7 nm und 7+ nm auf dem Plan. Für beide zusammen nennt der Auftragsfertiger bisher 30 Tape-Outs, mehr als die Hälfte seien Chips für das HPC-Segment (High Performance Computing). Die Yield sei höher als geplant, die Serienfertigung soll 2018 starten.

Bei 7+ nm wird die TSMC auf extrem ultraviolette Strahlung (EUV) setzen, zumindest bei einigen Layern. Beide 7-nm-Nodes sollen lange am Markt verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Watch Dogs 2 für 11€, Overlord 2 für 1,99€, Track Mania 2: Valley für 8,99€)
  2. 22,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sandisk Extreme Portable SSD 2TB für 248,99€, Sandisk Extreme Pro PCIe-SSD 1TB für 124...
  4. (u. a. Samsung 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 79,99€, Samsung 860 Evo SATA-SSD 500GB für 54...

bla 16. Jul 2017

Es ist außerdem wesentlich günstiger, wenn nur eine Person die Suchmaschine anschmeißt...

ELKINATOR 14. Jul 2017

Ein neuer Troll...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /