Abo
  • IT-Karriere:

Auftragsfertiger: TSMC hat 10-nm-Produktion für Apple gestartet

Während Kunden wie Nvidia und SMI das 12-nm-Verfahren von TSMC für ihre Chips nutzen sollen, haben sich Apple, Huawei und Mediatek offenbar für den teureren 10-nm-Prozess entschieden. Beide Verfahren unterscheiden sich deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein SM2260-SSD-Controller von SMI
Ein SM2260-SSD-Controller von SMI (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC hat mit der Produktion von Systems-on-a-Chip für Apples nächstes iPhone begonnen. Das berichtet die Digitimes unter Berufung auf industrienahe Quellen. Der Zeitpunkt ist typisch, da ein Verkaufsstart im Herbst 2017 einen Vorlauf von einigen Monaten benötigt. Wie schon beim aktuellen A10-Fusion-Chip soll der kommende SoC erneut auf TSMCs eigenes InFo-Packaging-Verfahren setzen, welches flachere Platinen ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich

Neben Apple nennt die Digitimes auch die Huawei-Tochter Hisilicon sowie Mediatek als Kunden für die 10-nm-Technik. Erstere dürfte den Prozess für einen neuen Kirin-Chip verwenden, Letztere haben mit dem Helio X30 bereits den entsprechenden Smartphone-SoC angekündigt. Der geplante Helio P35 hingegen soll eingestellt worden sein. Als Grund dafür nennen Digitimes' Quellen die fehlende Nachfrage bei Mediateks Partnern, sprich, es mangelt an Interesse, den Chip zu verbauen.

12 nm sind bessere 16 nm

Parallel zum 10-nm-Verfahren bietet die TSMC auch einen 12-nm-Prozess an. Hierbei handelt es sich allerdings um einen modifizierten Ableger der bisherigen 16-nm-FinFET-Technik und keinen Node mit kompakterem Backend. Stattdessen soll 12FF die Leckströme reduzieren und etwas günstiger sein als 16FF+. Nvidia lässt den GV100-Chip bei der TSMC im 12-nm-Prozess fertigen, als weitere Partner gelten Hisilicon für Mobile-SoCs und Silicon Motion (SMI) für SSD-Controller.

TSMCs Konkurrent Samsung bietet derzeit mehrere 14-nm-Variaten an, konkret 14LPE sowie 14LPP und 14LPU sowie 14LPC. Hinzu kommen die teureren 10LPE- oder 10LPP-Verfahren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 2,99€

Ferrum 15. Mai 2017

Würde mich auch interessieren. Insbesondere da im Text erwähnt wird, dass das 10-nm...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /