• IT-Karriere:
  • Services:

Auftragsfertiger: TSMC baut Fab für 3-nm-Verfahren

In Taiwan entsteht eine der modernsten Fertigungsanlagen der Welt: Die TSMC erweitert den Tainan Science Park um ein Werk mit 3-nm-Technologie. Unterstützung gibt es von der Regierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Transistoren eines Chips
Transistoren eines Chips (Bild: TSMC)

Die TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) will in den kommenden Jahren eine Fab für 3-Nanometer-Produktion errichten. Das Halbleiterfertigungswerk entsteht im Tainan Science Park, dort befinden sich bereits die Fab 6 und die Fab 14 sowie die Fab 14B des Herstellers. Während in ersterer mit älteren 200-mm-Wafern und vergleichsweise groben Nodes produziert wird, fertigt die TSMC in der Fab 14(B) auf 300-mm-Scheiben mit aktueller 16-nm-Technik und vermutlich auch 12FFC.

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

In der Mitteilung der TSMC verweist der Auftragsfertiger auf die Unterstützung seitens der taiwanischen Regierung mit Blick auf Probleme wie Bauland, Energie- und Wasserversorgung sowie Umweltschutz. Zuvor gab es Berichte, wonach es bei der örtlichen Infrastruktur noch Nachholbedarf gäbe. Grundsätzlich bevorzugt die TSMC eine Bündelung der Kapazitäten, um so von Synergien bei der Fertigung zu profitieren. Wie viel die neue Fab kosten, und wann sie eröffnet werden soll, teilte der Hersteller nicht mit. Ein solches Projekt bewegt sich mittlerweile bei mindestens zehn Milliarden US-Dollar, seitens Bloomberg ist die Rede von 20 Milliarden US-Dollar für die neue Fab.

Der Roadmap der TSMC zufolge soll ab 2017 die Vorserie (Risk Production) von 7 nm anlaufen und 2019 die von 5 nm. Bis also 3 nm bereit ist, dürfte es wohl 2022 werden. Ab dem 7+ genannten optimierten 7 nm besteht die Option, einige Layer mit EUV (extrem ultra violette Strahlung) zu belichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Axido 02. Okt 2017

Wäre bei einer IT-Seite doch eigentlich mal wünschenswert, wenn die Artikel einen...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
    Apple-Betriebssysteme
    Ein Upgrade mit Schmerzen

    Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
    2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
    3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

      •  /