• IT-Karriere:
  • Services:

Auftragsfertiger: TSMC baut Fab für 3-nm-Verfahren

In Taiwan entsteht eine der modernsten Fertigungsanlagen der Welt: Die TSMC erweitert den Tainan Science Park um ein Werk mit 3-nm-Technologie. Unterstützung gibt es von der Regierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Transistoren eines Chips
Transistoren eines Chips (Bild: TSMC)

Die TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) will in den kommenden Jahren eine Fab für 3-Nanometer-Produktion errichten. Das Halbleiterfertigungswerk entsteht im Tainan Science Park, dort befinden sich bereits die Fab 6 und die Fab 14 sowie die Fab 14B des Herstellers. Während in ersterer mit älteren 200-mm-Wafern und vergleichsweise groben Nodes produziert wird, fertigt die TSMC in der Fab 14(B) auf 300-mm-Scheiben mit aktueller 16-nm-Technik und vermutlich auch 12FFC.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

In der Mitteilung der TSMC verweist der Auftragsfertiger auf die Unterstützung seitens der taiwanischen Regierung mit Blick auf Probleme wie Bauland, Energie- und Wasserversorgung sowie Umweltschutz. Zuvor gab es Berichte, wonach es bei der örtlichen Infrastruktur noch Nachholbedarf gäbe. Grundsätzlich bevorzugt die TSMC eine Bündelung der Kapazitäten, um so von Synergien bei der Fertigung zu profitieren. Wie viel die neue Fab kosten, und wann sie eröffnet werden soll, teilte der Hersteller nicht mit. Ein solches Projekt bewegt sich mittlerweile bei mindestens zehn Milliarden US-Dollar, seitens Bloomberg ist die Rede von 20 Milliarden US-Dollar für die neue Fab.

Der Roadmap der TSMC zufolge soll ab 2017 die Vorserie (Risk Production) von 7 nm anlaufen und 2019 die von 5 nm. Bis also 3 nm bereit ist, dürfte es wohl 2022 werden. Ab dem 7+ genannten optimierten 7 nm besteht die Option, einige Layer mit EUV (extrem ultra violette Strahlung) zu belichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 3,50€
  3. 1,94€
  4. 11€

Axido 02. Okt 2017

Wäre bei einer IT-Seite doch eigentlich mal wünschenswert, wenn die Artikel einen...


Folgen Sie uns
       


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

    •  /