• IT-Karriere:
  • Services:

Auftragsfertiger: Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses

Wenige Monate nach Intel hat Samsung die Serienfertigung von Chips mit 14-nm-FinFET-Technik begonnen. Der erste Application Processor sei ein sehr fortschrittlicher - und er kommt nicht von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
14-nm-FinFET-Wafer
14-nm-FinFET-Wafer (Bild: Samsung)

Samsung hat auf dem Investor Forum 2014 den Start der 14-nm-FinFET-Serienfertigung angekündigt. Der in Kooperation mit Globalfoundries vorangetriebene Prozess ist neben Intels 14-nm-FinFET-Technik die derzeit modernste Fertigung am Markt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Deloitte, Hamburg

Das erste Produkt auf Basis des 14-nm-FinFET-Verfahrens sei Samsungs bisher fortschrittlichster Application Processor. Gemeint ist damit ein noch nicht angekündigter Exynos-Chip, denn technisch aufwendigere Prozessoren entwickelt Samsung derzeit nicht.

  • Gemeinsamer 14-nm-FinFET-Prozess von Globalfoundries und Samsung
  • Gemeinsamer 14-nm-FinFET-Prozess von Globalfoundries und Samsung
  • Gemeinsamer 14-nm-FinFET-Prozess von Globalfoundries und Samsung
Gemeinsamer 14-nm-FinFET-Prozess von Globalfoundries und Samsung

Die 14-Nanometer-FinFET-Fertigung soll verglichen mit dem übersprungenen planaren 20-Nanometer-Verfahren eine um 35 Prozent verringerte Leistungsaufnahme oder 20 Prozent höhere Taktfrequenzen bei jeweils 15 Prozent weniger Die-Fläche ermöglichen.

Samsungs Vizepräsident Benjamin Suh sagte, der Prozess und die Ausbeute (yield) seien wie erwartet und ähnlich wie bei bisherigen Nodes. Genaue Zahlen nannte er nicht, diese sind ein Geschäftsgeheimnis jedes Auftragsfertigers, profitabel aber sei der Prozess. Durch den Zusammenschluss mit Globalfoundries habe Samsung das 14-nm-FinFET-Verfahren schneller und besser entwickeln können.

Der Exynos-Chip soll laut Suh wahrscheinlich sehr früh 2015 ausgeliefert werden, das volle Volumen der Serienproduktion sei in einigen Monaten erreicht. Mehrere Kunden hätten den 14-nm-FinFET-Prozess bereits adaptiert, neben Systems-on-a-Chip stehen Premium-High-End-Produkte auf dem Plan.

Einer der bestätigten Abnehmer ist Apple, auch AMD dürfte künftig CPUs und GPUs in Auftrag geben - beispielsweise Zen.

  • 2013 war die Ausbeute von Broadwell noch zu gering, aber....  (Folie: Intel)
  • ... jetzt ist alles im grünen Bereich.  (Folie: Intel)
  • Die Air Gaps sitzen zwischen den Interconnects. (Folie: Intel)
  • Bei nominal gleicher Strukturbreite sieht sich Intel dennoch führend. (Folie: Intel)
  • Die Transistordichte hat sich mehr als verdoppelt. (Folie: Intel)
  • 7 Nanometer sind schon in Planung. (Folie: Intel)
  • Alles breiter als 14 Nanometer (Folie: Intel)
  • Auch beim SRAM für die Caches wurde alles kleiner. (Folie: Intel)
  • Die Finnen sind enger und länger. (Folie: Intel)
  • Immer drei Jahre schneller (Folie: Intel)
... jetzt ist alles im grünen Bereich. (Folie: Intel)

Intel hatte die Serienproduktion der 14-nm-FinFET-Technik im zweiten Quartal 2014 gestartet, zuvor erachtete der Hersteller die Ausbeute als zu gering. Erste Vorserienversuche begannen schon im Frühjahr 2013, danach gab es aber viele Probleme, welche die Serienproduktion lange verzögerten.

TSMC wiederum hatte den Start der Vorserienproduktion des 16-Nanometer-FinFET-Plus-Prozesses im Oktober angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

barforbarfoo 26. Nov 2014

http://forums.anandtech.com/showthread.php?t=2409843&page=2


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

      •  /