Abo
  • IT-Karriere:

Auftragsfertiger: Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV

In Südkorea wurde die Serienfertigung mit 7-nm-Technik und extrem ultra-violetter Strahlung gestartet. Samsungs 7LPP soll deutlich kleinere sowie schnellere und sparsamere Chips ermöglichen, ein Partner ist Qualcomm. Passende Hardware liefert der niederländische Ausrüster ASML.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung kündigt die Serienfertigung von 7LPP an
Samsung kündigt die Serienfertigung von 7LPP an (Bild: Samsung)

Samsung hat die frühe Massenproduktion von Wafern basierend auf dem 7LPP-Verfahren mit EUV begonnen. Das gaben die Südkoreaner auf dem Tech Day im kalifornischen San Jose bekannt. Hinter 7LPP verbirgt sich mit 7 nm Low Power Plus ein Node, bei welchem einige Schichten der damit hergestellten Chips mit extrem ultra-violetter Strahlung statt mit klassischer Immersionslithografie belichtet werden. Die Vorteile von 7LPP sind mannigfaltig.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Laut dem südkoreanischen Auftragsfertiger soll das Verfahren verglichen mit 10LPE (10 nm Low Power Early) - nicht dem besseren 10LPP oder gar 8LPP! - um bis zu 40 Prozent kleinere Dies ermöglichen. Zudem soll die Schaltgeschwindigkeit um 20 Prozent steigen oder die Leistungsaufnahme um 50 Prozent sinken. Durch EUV kann überdies die Anzahl der Masken und Arbeitsschritte reduziert werden, was Kostenvorteile für Kunden haben soll. Einer davon ist Qualcomm, denn der Snapdragon-Entwickler wird kommende 5G-SoCs bei Samsung mit 7LPP produzieren lassen.

Die Maschinen für EUV stammen von ASML aus den Niederlanden, sie werden in der Fab S3 in Hwaseong eingesetzt. Die neuen NXE:3400C sollen über 155 Wafer pro Stunde verarbeiten können, bisher waren es 125 in der Stunde mit den NXE:3400B. Für das reguläre 7-nm-Verfahren wie es die TSMC, der weltgrößte Fertiger, etwa für Apples A12-Chip verwendet, gibt es mit dem NXT:2000i neue Systeme mit mehr Durchsatz.

Samsungs Roadmap sieht neben 7LPP noch das vor einigen Wochen angekündigte 8LPU (Low Power Ultimate) vor. Der Node basiert auf 10LPP, hat aber Vorteile von 10 Prozent bei der Transistordichte und 10 Prozent bei der Leistungsaufnahme, was wiederum optional einen höheren Takt bedeuten kann. Die TSMC hat laut eigener Aussage zumindest schon einen Tape-out des ersten 7-nm-EUV-Chips, ist diesbezüglich also offenbar später dran als Samsung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /