Abo
  • Services:
Anzeige
Ein 300-mm-Wafer
Ein 300-mm-Wafer (Bild: Samsung)

Auftragsfertiger: Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

Ein 300-mm-Wafer
Ein 300-mm-Wafer (Bild: Samsung)

Sechs neue Herstellungstechniken: Samsung wird künftig FinFET-Verfahren von 8 nm bis hinab zu 4 nm für Prozessoren anbieten, ab 7 nm zudem mit extrem ultravioletter Strahlung. Hinzu kommt ein Node mit Sperrschicht für unter anderem MRAM.

Der Auftragsfertiger Samsung hat einen umfassenden Ausblick auf kommende Herstellungsverfahren von Mikrochips gegeben. Der Hersteller legte auf dem hauseigenen Samsung Foundry Forum im kalifornischen San Jose eine Roadmap für kommende Fertigungsprozesse, sogenannte Nodes, vor.

Anzeige
  • Kinam Kim, Präsident von Samsung Electronics Semiconductor Business, erläutert die Roadmap. (Foto: Samsung)
  • Samsung-Manager sprechen über neue Nodes. (Foto: Samsung)
  • Das Foundry Forum fand in San Jose statt. (Foto: Samsung)
Kinam Kim, Präsident von Samsung Electronics Semiconductor Business, erläutert die Roadmap. (Foto: Samsung)

Aktuell bietet Samsung mehrere 14- und 10-nm-FinFet-Varianten sowie den 28FDS (FD-Soi) an. In den nächsten Monaten und Jahren möchte der Hersteller folgende neue Prozesse zur Verfügung stellen: 8LPP, 7LPP mit EUV, 6LPP mit EUV, 5LPP mit MBCFET und 18FDS. Die Nodes bauen teilweise aufeinander auf und stellen optimierte Ableger dar, wenngleich ihre Bezeichnungen etwas anderes suggerieren. Dieses Vorgehen ist bei allen Fertigern gleich.

Ab 7LPP wird EUV genutzt

8LPP (Low Power Plus) basiert auf dem bisherigen 10LPP-Verfahren, soll aber Vorteile bei der Gate-Dichte und der Taktbarkeit der Transistoren aufweisen. 7LPP ist der erste Node, der EUV-Lithografie (Extreme Ultra Violet) mit extrem ultravioletter Strahlung anstelle der bisherigen Immersionslithografie nutzt. Eingesetzt werden 250-Watt-Maschinen des niederländischen Ausrüsters ASML. 6LPP ist eine verbesserte Variante von 7LPP mit Fokus auf eine geringere Chipfläche und verringerte Leckströme.

Mit 5LPP plant Samsung laut eigener Aussage, mehrere nicht benannte technische Innovationen zu integrieren, welche die Skalierbarkeit von FinFet-Transistoren verbessern sollen. Das Ziel ist unter anderem eine reduzierte Leistungsaufnahme. 4LPP wird eine MBCFETTM-Struktur (Multi Bridge Channel Fet) verwenden, so nennt Samsung seine Umsetzung von GAAFET (Gate All Around Fet). Denkbar sind hier vier statt zwei Gates pro Transistor, obendrein soll ein nicht näher erläutertes Nanosheet integriert sein.

FD-SOI auch bei Samsung wichtig

Für Hochfrequenz-Plattformen (RF, Radio Frequency) oder EMRAM (Embedded Magnetic Random Access Memory) plant Samsung das 18FDS-Verfahren. Es folgt auf den 28FDS-Prozess, basiert auf einem 14-nm-Backend und nutzt eine isolierende Sperrschicht aus Siliziumoxid (FD-SOI). Diese verhindert ein Abwandern von Elektronen, die Leckströme sinken. 18FDS ist ein Node, der für PPA (Power/Performance/Area) optimiert ist - also primär für eine niedrige Leistungsaufnahme, gefolgt von einer hohen Schaltgeschwindigkeit und einer geringen Chipfläche.

Zu welchem Zeitpunkt die neuen Nodes jeweils für die Fertigung von Chips verfügbar sein sollen, hat Samsung nicht gesagt.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 28. Mai 2017

Seit 45 Nanometer (2007 - 2008) ist Chip-Herstellung ein Griff in die phisykalische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Stuttgart
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  3. über Hays AG, Dessau
  4. BWI GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    stan__lemur | 21:30

  2. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    ML82 | 21:30

  3. Re: Hier

    _moep_ | 21:26

  4. Re: Kann ich vollkommen nachvollziehen, ...

    Genesis4000 | 21:26

  5. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    Mangnoppa | 21:25


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel