Abo
  • Services:

Auftragsfertiger: Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

Sechs neue Herstellungstechniken: Samsung wird künftig FinFET-Verfahren von 8 nm bis hinab zu 4 nm für Prozessoren anbieten, ab 7 nm zudem mit extrem ultravioletter Strahlung. Hinzu kommt ein Node mit Sperrschicht für unter anderem MRAM.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap bis 4 nm
Roadmap bis 4 nm (Bild: Samsung via EE-Times)

Der Auftragsfertiger Samsung hat einen umfassenden Ausblick auf kommende Herstellungsverfahren von Mikrochips gegeben. Der Hersteller legte auf dem hauseigenen Samsung Foundry Forum im kalifornischen San Jose eine Roadmap für kommende Fertigungsprozesse, sogenannte Nodes, vor.

  • Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)
Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Aktuell bietet Samsung mehrere 14- und 10-nm-FinFet-Varianten sowie den 28FDS (FD-Soi) an. In den nächsten Monaten und Jahren möchte der Hersteller folgende neue Prozesse zur Verfügung stellen: 8LPP, 7LPP mit EUV, 6LPP mit EUV, 5LPP mit MBCFET und 18FDS. Die Nodes bauen teilweise aufeinander auf und stellen optimierte Ableger dar, wenngleich ihre Bezeichnungen etwas anderes suggerieren. Dieses Vorgehen ist bei allen Fertigern gleich.

Ab 7LPP wird EUV genutzt

8LPP (Low Power Plus) basiert auf dem bisherigen 10LPP-Verfahren, soll aber Vorteile bei der Gate-Dichte und der Taktbarkeit der Transistoren aufweisen. 7LPP ist der erste Node, der EUV-Lithografie (Extreme Ultra Violet) mit extrem ultravioletter Strahlung anstelle der bisherigen Immersionslithografie nutzt. Eingesetzt werden 250-Watt-Maschinen des niederländischen Ausrüsters ASML. 6LPP ist eine verbesserte Variante von 7LPP mit Fokus auf eine geringere Chipfläche und verringerte Leckströme.

  • Kinam Kim, Präsident von Samsung Electronics Semiconductor Business, erläutert die Roadmap. (Foto: Samsung)
  • Samsung-Manager sprechen über neue Nodes. (Foto: Samsung)
  • Das Foundry Forum fand in San Jose statt. (Foto: Samsung)
Kinam Kim, Präsident von Samsung Electronics Semiconductor Business, erläutert die Roadmap. (Foto: Samsung)

Mit 5LPP plant Samsung laut eigener Aussage, mehrere nicht benannte technische Innovationen zu integrieren, welche die Skalierbarkeit von FinFet-Transistoren verbessern sollen. Das Ziel ist unter anderem eine reduzierte Leistungsaufnahme. 4LPP wird eine MBCFETTM-Struktur (Multi Bridge Channel Fet) verwenden, so nennt Samsung seine Umsetzung von GAAFET (Gate All Around Fet). Denkbar sind hier vier statt zwei Gates pro Transistor, obendrein soll ein nicht näher erläutertes Nanosheet integriert sein.

FD-SOI auch bei Samsung wichtig

Für Hochfrequenz-Plattformen (RF, Radio Frequency) oder EMRAM (Embedded Magnetic Random Access Memory) plant Samsung das 18FDS-Verfahren. Es folgt auf den 28FDS-Prozess, basiert auf einem 14-nm-Backend und nutzt eine isolierende Sperrschicht aus Siliziumoxid (FD-SOI). Diese verhindert ein Abwandern von Elektronen, die Leckströme sinken. 18FDS ist ein Node, der für PPA (Power/Performance/Area) optimiert ist - also primär für eine niedrige Leistungsaufnahme, gefolgt von einer hohen Schaltgeschwindigkeit und einer geringen Chipfläche.

Zu welchem Zeitpunkt die neuen Nodes jeweils für die Fertigung von Chips verfügbar sein sollen, hat Samsung nicht gesagt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 26,99€
  3. 8,59€

FreiGeistler 28. Mai 2017

Seit 45 Nanometer (2007 - 2008) ist Chip-Herstellung ein Griff in die phisykalische...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /