Auftragsfertiger: Panasonic bestellt 14-Nanometer-Chips bei Intel

Intel weitet sein Engagement als Auftragsfertiger aus: Der Hersteller hat eine Kooperation mit Panasonic angekündigt, künftige Chips der Japaner im 14-Nanometer-Prozess herzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel fertigt künftig für Panasonic.
Intel fertigt künftig für Panasonic. (Bild: Intel)

Schritt für Schritt findet sich Intel in seiner neuen Rolle zurecht: Nach Altera, Achronix, Tabula, Netronome und Microsemi lässt auch Panasonic seine Chips bei Intel fertigen. Die Systems-on-a-Chip (SoC) für Panasonic sollen im 14-Nanometer-Prozess hergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter für den 1-Level-Support (m/w/d)
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
Detailsuche

Da Intel mit der System-LSI-Abteilung (Large Scale Integration) kooperiert ist anzunehmen, dass Panasonic SoCs für den Audio- und Videobereich (beispielsweise TV-Geräte oder Blu-ray-Player) bei Intel fertigen lässt. Details zur Vereinbarung verschweigt die knappe Pressemitteilung allerdings.

Sie ist aber ein Fingerzeig, dass Intel in Zukunft immer stärker als Auftragsfertiger in Erscheinung treten wird. "Dieses Abkommen mit Panasonic ist ein wichtiger Schritt im Aufbau von Intels Fertigungsgeschäft", sagte Sunit Rikhi, Vize-Präsident und General Manager von Intel Custom Foundry.

Die 14-Nanometer-Fertigung hatte sich in den letzten Monaten immer weiter verzögert, Intel-CEO Brian Krzanich versprach jedoch Broadwell für Weihnachten 2014. Aktuellen Roadmaps zufolge stellt Intel im September die Core M offiziell vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

  2. VDSL-Mietpreiserhöhung: Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich
    VDSL-Mietpreiserhöhung
    "Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich"

    Die Deutsche Telekom hat die Kritiken von 1&1, Vodafone und Telefónica erwartet.

  3. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /