Abo
  • Services:
Anzeige
Symbolbild eines Mediatek-SoC
Symbolbild eines Mediatek-SoC (Bild: Mediatek)

Auftragsfertiger: Mediatek bleibt TSMC treu und plant für Top-Smartphones

Symbolbild eines Mediatek-SoC
Symbolbild eines Mediatek-SoC (Bild: Mediatek)

Die aktuelle und mindestens die nächste Generation an Smartphone-Chips wird Mediatek bei TSMC fertigen lassen. Das R&D-Budget soll steigen, schnellere LTE-Modems sind geplant. Dadurch möchte Mediatek mittelfristig im Highend-Segment mitspielen.

Mediatek hat auf dem London Executive Forum 2015 einen Einblick in die technische Weiterentwicklung der hauseigenen Smartphone- und Tablet-Chips gegeben. Der Hersteller hatte im vergangenen Jahr seine Investitionen in die eigene Entwicklungsabteilung massiv gesteigert und dürfte 2015 noch etwas darüber liegen. Das größere R&D-Budget ermöglicht es Mediatek, früher neue Fertungsprozesse für flottere sowie effizientere Chips einzusetzen und die Entwicklung schnellerer LTE-Modems voranzutreiben.

Anzeige

Aktuelle Systems-on-a-Chip (SoC) lässt Mediatek bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) fertigen. Der Helio P10 etwa entsteht im 28-nm-Prozess, genauer HPC+, was für High Performance Compact Mobile Computing Plus steht. Das kommende Top-SoC Helio X20 wird im 20-nm-Verfahren belichtet, so wie Apples A8 aus dem vergangenen Jahr.

  • Mediatek plant mit neuen TSMC-Prozessen, schnelleren Modems und mehr R&D-Budget. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Mediatek plant mit neuen TSMC-Prozessen, schnelleren Modems und mehr R&D-Budget. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Hier wird der Unterschied deutlich: Apple kann es sich sogar leisten, den neuen A9-Chip bei Samsung und TSMC im 14FF-/16FF-Prozess bauen zu lassen. Mediatek wird diesen Schritt nächstes Jahr mit dem Helio P20 und Helio X30 gehen, erneut bei TSMC. Danach soll wenig überraschend das 10FF-Verfahren folgen, auch dies dürfte Mediatek bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company in Auftrag geben.

Schnellere Modems für Flagship-Geräte

Derzeit unterstützen Chips wie der Helio X10 alias MT6795 eine LTE-Geschwindigkeit der vierten Kategorie. Ein solches Cat4-Modem erreicht bis zu 150 MBit pro Sekunde im Downlink, die Cat6-Klasse im neueren Helio X20 und im Helio P10 bringt es auf bis zu 300 MBit pro Sekunde. Laut Mediatek hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 40 Millionen Chips mit LTE-Modem verkauft, im laufenden Jahr sollen es 150 Millionen werden. 2016 plant der Hersteller Cat10-/11-Modems zu verbauen, die schaffen bis zu 600 MBit pro Sekunde.

Generell möchte Mediatek verstärkt Highend-Chips anbieten, die dann in sogenannten Flagship-Smartphones stecken. Ein Beispiel ist HTCs One M9+ mit Helio X10, das im Frühling 2015 veröffentlicht wurde.


eye home zur Startseite
JürgenOfner 02. Okt 2015

Es geht um Begriffe die man in Kopf hat wenn man an Smartphone Prozessoren denkt. Und die...

miauwww 02. Okt 2015

https://www.fairphone.com/2015/09/16/long-term-software-support-fairphone-1/

ikhaya 02. Okt 2015

150 maximal wenn in der Zelle nichts los ist, find ich unnötig. Ich fände beim Handy...

Jasmin26 02. Okt 2015

ach, dann stimmen die listen auf cm wohl nicht und die phones die mit Mediathek gelistet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  2. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  3. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  4. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  6. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  7. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  8. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  9. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  10. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    111000110010 | 17:00

  2. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Kakiss | 16:59

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Eik | 16:55

  4. Re: 1 Millisekunde

    Eheran | 16:46

  5. Re: "Ein Träumchen!"

    oliver.n.h | 16:39


  1. 14:32

  2. 14:16

  3. 13:00

  4. 15:20

  5. 14:13

  6. 12:52

  7. 12:39

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel