Auftragsfertiger: Investor erwägt Verkauf von Globalfoundries

Der arabische Geldgeber hinter Globalfoundries, Mubadala aus Abhu Dhabi, soll sich in Verhandlungen über den Verkauf des Auftragsfertigers befinden. Zuletzt wurden im Werk in Dresden Hunderte Mitarbeiter entlassen. Sollte Globalfoundries veräußert werden, dürfte das insbesondere AMD treffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fab 1 in Dresden
Fab 1 in Dresden (Bild: Globalfoundries)

Einem Bericht von Bloomberg zufolge besteht die Möglichkeit, dass der Auftragsfertiger Globalfoundries verkauft wird. Die arabische Mubadala Development Company, eine staatliche Investorgesellschaft der Regierung in Abu Dhabi, soll sich in Gesprächen mit mehreren möglichen Käufern befinden. Der Wert von Globalfoundries werde auf 15 bis 20 Milliarden US-Dollar geschätzt, sagte eine mit den Verhandlungen vertraute Quelle. Auf Anfrage sagte ein Sprecher der Mubadala Development Company, Globalfoundries sei signifikant gewachsen und man wolle Kunden weiter den bestmöglichen Service bieten. Hintergrund des Verkaufs soll der Abschwung im Erdölmarkt sein, weswegen Abu Dhabi auch nach kurzfristigen Geldquellen suche.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. IT-Mitarbeiter (all Genders) für den Bereich Technical Support/1st Level Support
    Watson Farley & Williams LLP, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
Detailsuche

Gespräche über den anteiligen oder vollständigen Verkauf bestimmter Unternehmen sind nicht unüblich, eine finale Entscheidung habe die Mubadala Development Company im Falle von Globalfoundries noch nicht getroffen. Oft werden Verhandlungen abgebrochen, später wieder aufgenommen oder von vorne begonnen. Zudem hatte Globalfoundries zuletzt selbst Investitionen getätigt, unter anderem wurde IBMs Fertigungssparte für 1,5 Milliarden US-Dollar übernommen und es floss eine Viertelmilliarde US-Dollar in die Fab 1 in Dresden, dort soll nächstes Jahr der FDX22-Prozess starten. Ungeachtet dessen waren 800 Mitarbeiter entlassen worden, da die Personalkosten um 20 Prozent gesenkt werden sollen. Für die Fab 8 in Malta, New York, kooperiert der Auftragsfertiger mit Samsung und produziert Chips im 14LPP-Verfahren.

Sollte Globalfoundries verkauft werden, dürfte das auf das Unternehmen vergleichsweise wenig Auswirkungen haben, für Kunden wie AMD hingegen könnte es zu Verzögerungen bei geplanten Produkten kommen. Dazu zählen die für den Chipentwickler wichtigen CPUs auf Basis der Zen-Architektur und auch GPUs aus der Arctic-Islands-Familie wären wahrscheinlich betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

GutesMann 27. Nov 2015

Mal so ne Frage in die Runde aber wahrscheinlich kenne ich die Antwort: Oft werden tiefe...

menschmeier 27. Nov 2015

Sorry für die Korinthenkackerei, aber das Wort "überdenken" impliziert, dass über eine...

StefanRichter 27. Nov 2015

dann gibt es noch mehr "besorgte bürger" die gemeinsam "spaziergehen"...

Füchslein 27. Nov 2015

Der Hauptschalter wird bei jedem Verkauf ausgeschaltet. Der neue Investor muss dann erst...

Füchslein 27. Nov 2015

Da steht "Fab 8 in Dresden". Die steht aber laut Artikel in Malta (USA).



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /