Abo
  • IT-Karriere:

Auftragsfertiger: Globalfoundries stoppt 7-nm-Verfahren

Weil große Kunden wie AMD fehlen, hat der Auftragsfertiger Globalfoundries alle Arbeiten am 7-nm-FinFet-Node eingestellt. Stattdessen konzentriert sich der Hersteller auf 14 nm und auf SOI-basierte Prozesse wie 12FDX. AMD fertigt daher künftig bei der TSMC.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Zen-Chip mit 12LP von GloFo
Ein Zen-Chip mit 12LP von GloFo (Bild: AMD)

Globalfoundries wirft bei 7 nm hin: Der nach der TSMC und Samsung drittgrößte Auftragsfertiger hat nicht genügend Kunden, um den Herstellungsprozess zu finanzieren und hat daher die Entwicklung des Nodes gestoppt. Diese Ankündigung kommt nicht überraschend, denn außer AMD hat kein großer Fabless-Partner bei Globalfoundries lukrative Produkte in Auftrag gegeben, was den finanziellen Spielraum einschränkte.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

In den vergangenen Monaten wurde immer wieder Personal entlassen und auch die neue Strategieausrichtung kostet fünf Prozent der Angestellten - vor allem in der Fab bei Malta im Bundesstaat New York - den Job. Künftig wird Globalfoundries den Fokus auf 14-nm-Derivate legen, beispielsweise das von Samsung lizenzierte 14LPP, das verfeinerte 12LP, wie es für AMDs Pinnacale Ridge wie den Ryzen 7 2700X (Test) verwendet wird, und auf das 14LPC/14LPU für kleinere Chips. Zudem werden weiterhin SOI-basierte Prozesse wie 12FDX angeboten.

Ein Blick auf AMD machte schon vor über einem halben Jahr klar, dass Globalfoundries bei 7 nm nicht liefern kann: Der CPU/GPU-Entwickler lässt den Vega-20-Chip und die Navi-Generation bei der TSMC in 7 nm fertigen und auch die nächste Zen-Iteration stammt von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company. Interessant wird, wie das neue Wafer Supply Agreement (WSA) ausfällt und auf welchen Prozess dann IBM für den Power10 setzt. Der Power9 wird in einem 14-nm-SOI-Verfahren hergestellt.

Globalfoundries war einst die Fab-Sparte von AMD und 2009 an arabische Investoren verkauft worden. Hinter der Advanced Technology Investment Company steht die staatliche Mubadala Development Company der Vereinigten Arabischen Emirate. Trotz steigender Umsätze konnte Globalfoundries nie Gewinn erwirtschaften.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

Hotohori 29. Aug 2018

TSMC hat den deutlich besseren Ruf, GF hat in der Vergangenheit nicht immer geglänzt...

Cok3.Zer0 28. Aug 2018

Das heißt aber ja, dass AMD sehr wohl die Technik entwickelt hat, der Produktivaufbau...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /