Abo
  • Services:

Auftragsfertiger: Globalfoundries' 7LP-Technik startet Anfang 2018

LP steht für Leading Performance: Globalfoundries hat angekündigt, dass sein neues 7LP-Herstellungsverfahren ab dem ersten Halbjahr 2018 als Risk Production bereitsteht; die Serienfertigung folgt im zweiten Halbjahr. Einer der Hauptkunden ist AMD.

Artikel veröffentlicht am ,
7LP
7LP (Bild: Globalfoundries)

Der Auftragsfertiger Globalfoundries hat sich zum Fortschritt des 7LP (Leading Performance) genannten Prozesses für Mikrochips geäußert. Für das 7-nm-FinFET-Verfahren steht das Design Kit für Partner mittlerweile bereit, es können also CPUs, GPUs oder SoCs damit umgesetzt werden. Die Risk Production für Kunden, die gegen Aufpreis früh Produkte veröffentlichen möchten, soll im ersten Halbjahr 2018 anlaufen. Die Serienfertigung mit höherer Chipausbeute (Yield) und besseren Preisen soll im zweiten Halbjahr starten.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Anders als bei der 14-nm-Generation, deren LPP-Ableger (Low Power Plus) von Samsung lizenziert wurde, ist 7LP eine Eigenentwicklung von Globalfoundries. Der Bulk-Prozess soll verglichen mit 14LPP bei gleichem Takt eine um 60 Prozent geringere Leistungsaufnahme ermöglichen oder die Geschwindigkeit um 40 Prozent steigern, ohne den Energiebedarf zu erhöhen. Da obendrein die Chips um über 50 Prozent schrumpfen, sollen auf 7LP basierende Designs trotz höherer Kosten um 30 Prozent günstiger ausfallen. Laut Globalfoundries sind bis zu 17 Metal-Layer möglich, die aber kaum ein Kunde nutzen dürfte.

Auf Wunsch auch mit EUV-Belichtung

Grundsätzlich soll bei 7LP noch die klassische Immersionslithographie verwendet werden. Globalfoundries erwähnt aber, dass das Fertigungsverfahren grundsätzlich auch EUV, also extreme ultraviolette Strahlung, unterstützt. Die Herstellung von Chips mit 7LP erfolgt in der Fab 8 bei Malta im Saratoga County im US-Bundesstaat New York, die daher umgerüstet wird.

Einer der Partner für den Prozess ist AMD, das bei Globalfoundries kommende CPUs mit Zen-2- und Zen-3-Architektur sowie GPUs mit Navi- und Next-Gen-Technik fertigen lassen will. Darunter fällt etwa Starship, ein 48-Kern-Prozessor, der auf Naples alias Epyc mit 32 Kernen folgt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  4. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)

schotte 15. Jun 2017

Läuft sowas auch irgendwann in Dresden, oder ist Europa endgültig aus dem...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /