Auftragsfertiger: Globalfoundries' 12LP+ Verfahren steht bereit

Die Halbleiterfertigung mit 12LP+ eignet sich laut Globalfoundries für AI-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,
300-mm-Wafer von Globalfoundries
300-mm-Wafer von Globalfoundries (Bild: Globalfoundries)

Globalfoundries hat das Herstellungsverfahren namens 12LP+ fertig für die Produktion. 12 nm Leading Performance Plus ist eine optimierte Variante des regulären 12LP-Nodes, der im Herbst 2017 angekündigt wurde und mit dem seit 2018 in Serie produziert wird. Erste Tape-out mit 12LP+ erwartet Globalfoundries für das zweite Halbjahr 2020.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Softwaredeployment
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Charite CFM Facility Management GmbH Zentrale Dienste Personal, Berlin
Detailsuche

Mit 12LP+ sollen Chips mit einer um 20 Prozent höheren Schaltgeschwindigkeit oder einer 40 Prozent geringeren Leistungsaufnahme möglich sein, zudem steigt die Transistordichte, so dass die Dies um 15 Prozent kompakter ausfallen können. Passend dazu hat Globalfoundries die SRAM-Zellen optimiert, hier sollen 500 mV ausreichen. Auch wurde ein Interposer für 2.5-Stacking entwickelt, so kann beispielsweise HBM2-Speicher angebunden werden.

Der bisherige 12LP setzt auf Samsungs 14LPP auf, diesen Prozess hatte Globalfoundries von den Südkoreanern lizenziert, da der eigene 14XM verworfen wurde. Globalfoundries zufolge soll bereits das normale 12LP verglichen mit anderen 14/16-nm-Prozessen eine mindestens 10 Prozent höhere Geschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme und eine um 15 Prozent gestiegene Transistordichte aufweisen. Hintergrund ist das 7,5T- statt 9T-Design der verwendeten Bibliotheken. Zu den bisherigen Kunden für 12LP gehört unter anderem AMD für die Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) und die Ryzen 3000G (Picasso) sowie für das I/O-Die der Ryzen 3000 (Matisse).

Neben dem 14XM-Verfahren hat Globalfoundries auch die Arbeiten an einem eigenen 7-nm-Node eingestellt. Stattdessen konzentriert sich der Auftragsfertiger auf Prozesse wie 12FDX oder 22FDX mit isolierender Siliziumoxid-Sperrschicht (SOI). Die ist für IoT- und Wearable-Chips oder für Embedded-MRAM gedacht, weshalb Globalfoundries sich selbst mittlerweile als "the world's leading specialty foundry" beschreibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Silifuzz: Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler
    Silifuzz
    Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler

    Elektrische Defekte in CPUs können Daten und Ergebnisse beeinflussen, ohne dass dies zunächst auffällt. Google sucht diese nun per Fuzzing.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Smartphone: Oppo will eigene Chips bauen
    Smartphone
    Oppo will eigene Chips bauen

    Qualcomm könnte bald einen weiteren Kunden verlieren: Oppo soll eine eigene Chipproduktion für seine Top-Smartphones planen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /