• IT-Karriere:
  • Services:

Auftragsfertiger: Globalfoundries' 12LP+ Verfahren steht bereit

Die Halbleiterfertigung mit 12LP+ eignet sich laut Globalfoundries für AI-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,
300-mm-Wafer von Globalfoundries
300-mm-Wafer von Globalfoundries (Bild: Globalfoundries)

Globalfoundries hat das Herstellungsverfahren namens 12LP+ fertig für die Produktion. 12 nm Leading Performance Plus ist eine optimierte Variante des regulären 12LP-Nodes, der im Herbst 2017 angekündigt wurde und mit dem seit 2018 in Serie produziert wird. Erste Tape-out mit 12LP+ erwartet Globalfoundries für das zweite Halbjahr 2020.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Landshut
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Mit 12LP+ sollen Chips mit einer um 20 Prozent höheren Schaltgeschwindigkeit oder einer 40 Prozent geringeren Leistungsaufnahme möglich sein, zudem steigt die Transistordichte, so dass die Dies um 15 Prozent kompakter ausfallen können. Passend dazu hat Globalfoundries die SRAM-Zellen optimiert, hier sollen 500 mV ausreichen. Auch wurde ein Interposer für 2.5-Stacking entwickelt, so kann beispielsweise HBM2-Speicher angebunden werden.

Der bisherige 12LP setzt auf Samsungs 14LPP auf, diesen Prozess hatte Globalfoundries von den Südkoreanern lizenziert, da der eigene 14XM verworfen wurde. Globalfoundries zufolge soll bereits das normale 12LP verglichen mit anderen 14/16-nm-Prozessen eine mindestens 10 Prozent höhere Geschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme und eine um 15 Prozent gestiegene Transistordichte aufweisen. Hintergrund ist das 7,5T- statt 9T-Design der verwendeten Bibliotheken. Zu den bisherigen Kunden für 12LP gehört unter anderem AMD für die Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) und die Ryzen 3000G (Picasso) sowie für das I/O-Die der Ryzen 3000 (Matisse).

Neben dem 14XM-Verfahren hat Globalfoundries auch die Arbeiten an einem eigenen 7-nm-Node eingestellt. Stattdessen konzentriert sich der Auftragsfertiger auf Prozesse wie 12FDX oder 22FDX mit isolierender Siliziumoxid-Sperrschicht (SOI). Die ist für IoT- und Wearable-Chips oder für Embedded-MRAM gedacht, weshalb Globalfoundries sich selbst mittlerweile als "the world's leading specialty foundry" beschreibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
    •  /