Abo
  • Services:

Auftragsfertiger: AMD lässt Chips bei Samsung produzieren

Es kam, was kommen musste: Auch Samsung fertigt Chips für AMD, bei Bedarf soll auch die Serienproduktion verwendet werden können. Das sind positive Nachrichten für Polaris-GPUs und die neuen FX-Prozessoren alias Summit Ridge mit Zen-Kernen.

Artikel veröffentlicht am ,
ES eines Summit Ridge
ES eines Summit Ridge (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

AMD hat in einem Statement bestätigt, dass Produkte beim Auftragsfertiger Samsung hergestellt worden seien und künftig die Option auf eine Serienproduktion von Chips bestehe. Damit würde sich AMD unabhängiger von Globalfoundries machen, bei denen derzeit unter anderem die beiden Polaris-Grafikchips Ellesmere (Polaris 10) und Baffin (Polaris 11) sowie mehrere Notebook-Kombiprozessoren (APUs) hergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Ein Blick auf die verfügbaren Produkte zeigt das Dilemma: P10- und P11-basierende Grafikkarten wie die Radeon RX 480 und die neuen Radeon Pro sind stark nachgefragt, AMD kann aber seinen Partner nicht einmal genug Chips für eigene Designs liefern. Der Start der Radeon RX 470 und der RX 460 wurde daher nach hinten verschoben und Bristol Ridge sowie Stoney Ridge sind bisher kaum in Notebooks vertreten. Hintergrund soll die zu geringe Kapazität bei Globalfoundries für Chips im aktuellen 14LPP-Verfahren sein.

  • Übersicht der 14LPP-Fabs (Bild: Globalfoundries)
  • Engineering Sample eines Summit Ridge (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Übersicht der 14LPP-Fabs (Bild: Globalfoundries)

Da Globalfoundries den Prozess aber von Samsung lizenziert (und dafür den eigenen 14XM verworfen) hat, kann AMD seine 14LPP-Designs bei beiden Auftragsfertiger herstellen lassen. Globalfoundries hat nur ein passendes Halbleiterwerk, die Fab 8 bei Malta im US-Bundesstaat New York. Samsung hingegen produziert in der Fab S2 bei Austin, Texas und in der Fab S3 bei Hwaseong, Südkorea schon länger diverse 14LPP-Chips in Serie und leistet in der Fab S1 bei Giheung, Südkorea die notwendige Vorabarbeit.

In naher Zukunft dürfte Samsung als Partner von AMD in Erscheinung treten: Bisher werden im 14LPP-Verfahren nur die beiden Polaris-Chips gefertigt, demnächst sollte aber die Serienproduktion der Zeppelin genannten 8-Kern-Dies für Prozessoren mit der neuen Zen-Mikro-Architektur starten. AMD verspricht eine bis zu +40 Prozent höhere Leistung pro Takt verglichen mit der Excavator-Technik, was grob auf Haswell-Niveau hinaus laufen könnte.

  • Übersicht der 14LPP-Fabs (Bild: Globalfoundries)
  • Engineering Sample eines Summit Ridge (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Engineering Sample eines Summit Ridge (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Die nächste FX-Generation alias Summit Ridge erscheinen AMD zufolge noch 2016 und werden ebenfalls im 14LPP-Node hergestellt. Zudem geplant sind Opteron-Varianten mit 32 Kernen (Naples), mit 16 Kernen (Snowy Owl), mit 4 Kernen (Banded Kestrel) und eine spezielle HPC-Version mit integrierter Grafikeinheit. Unklar bleibt, wo die Vega-GPUs gefertigt werden, wir hörten Samsung 14LPP.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€

Atalanttore 09. Aug 2016

Die Zusammenarbeit mit Samsung ist da bestimmt keine schlechte Idee.

grmpf 27. Jul 2016

Bei den HDDs war damals das Problem, dass ALLE Hersteller im gleichen Überflutungsgebiet...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /