Abo
  • Services:

Aufspaltung: HP nennt seine beiden neuen Namen

HP hat die Aufspaltung in zwei Konzerne offiziell angekündigt. Eine der neuen Firmen wird Hewlett-Packard Enterprise heißen. Der Drucker- und PC-Bereich wird nicht mehr von Meg Whitman geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Chefin Meg Whitman
HP-Chefin Meg Whitman (Bild: Kimberly White/Reuters)

Hewlett-Packard HP hat die Aufspaltung in zwei separat gehandelte börsennotierte Unternehmen angekündigt. Am 6. Oktober 2014 gab das Unternehmen bekannt, dass unter Hewlett-Packard Enterprise IT-Infrastruktur, Software und Services für Großunternehmen zusammengefasst werde. In der Firma HP Inc. würden alle Druck- und PC-Produkte unter dem alten Firmenlogo laufen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

HP-Chefin Meg Whitman wird laut Ankündigung Hewlett-Packard Enterprise führen. Die Leitung des neuen PC- und Drucker-Herstellers soll der HP-Manager Dion Weisler übernehmen, Whitman wird aber den Aufsichtsrat leiten.

Damit wurden Berichte des Wall Street Journals und der britischen Financial Times aus informierten Kreisen bestätigt. Beide Unternehmensbereiche HPs kämpfen mit Umsatzrückgängen.

Whitmans Vorgänger Léo Apotheker hatte am 18. August 2011 angekündigt, die PC-Sparte auszugründen oder zu verkaufen. Das Unternehmen wolle keine PCs, Tablets, Smartphones und WebOS-Geräte mehr herstellen. Am 27. Oktober 2011 nahm die neue Konzernchefin Meg Whitman die Ausstiegspläne zurück, die sie in ersten Stellungnahmen aber verteidigt hatte. Whitman erklärte im Juni 2012 es gebe keine weiteren Umbrüche und Ausgründungen. Sie sagte: "Nein, so wie ich es sehe, bleibt alles zusammen. Alle Teile passen zusammen. Es sind sehr große, signifikante Geschäftsbereiche. Dieses Geschäft muss man einfach lieben."

Im Mai 2012 machte Whitman Pläne bekannt, acht Prozent der Arbeitsplätze im Konzern abzubauen. 27.000 Menschen sollten das Unternehmen verlassen. Der Abbau sollte bis Oktober 2014 abgeschlossen sein. Mit den Stellenkürzungen und mit weiteren Maßnahmen seien 3 bis 3,5 Milliarden US-Dollar eingespart worden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mgh 07. Okt 2014

Meg hält sich noch bis am 31.3. ;-) Die Aufspaltung wird erst am 1.4.15 zurück genommen.

Baron Münchhausen. 07. Okt 2014

Oder hat man mittlerweile was gelernt?

Wissard 06. Okt 2014

Du meinst sowas wie Keysight? Schon seltsam, dass sich Agilent auch gerade gespalten hat.

Anonymer Nutzer 06. Okt 2014

Schliesslich war der Zusammenschluss von HP und Compaq damals ne riesen Sache und HP mal...

Felix_Keyway 06. Okt 2014

als alleine *SNCR* .


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
    Kaufberatung
    Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

    Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
    Von Ingo Pakalski

    1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

      •  /