Auflösungsprobleme: MacOS Big Sur 11.1 macht externe Bildschirme zu Problemfällen

Wer MacOS Big Sur 11.1 aufgespielt hat und einen Bildschirm per USB-C anschließt, kann mit der Bildschirmauflösung Schwierigkeiten bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
LG Ultrafine 5K macht keine Probleme.
LG Ultrafine 5K macht keine Probleme. (Bild: Apple)

Das frisch erschienene Big-Sur-Update 11.1 soll Probleme mit externen Displays haben, die per USB-C angeschlossen sind. Bei einigen Modellen beobachteten Nutzer, dass sie trotz höherer Auflösung der Geräte diese nur noch in Full-HD und ohne HDR betreiben können. Das sorgte für zahlreiche wütende Forenmeldungen sowohl bei Apples Support als auch in Foren anderer Anbieter.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT - SAP Basis (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten
  2. IT Servicetechniker (w/m/d) Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die von Apple zeitweilig verkauften Lg-Displays mit 5K-Auflösung sind anscheinend von den Problemen ausgenommen, während beispielsweise Nutzer von Dell-Bildschirmen über zu niedrige Auflösungen klagen, seitdem sie macOS Big Sur 11.1 aufgespielt haben. Einige berichten, dass sich der Anschluss des Displays über eine Dockingstation als unproblematisch erwiesen hat, nur der direkte Anschluss an den USB-C-Port des Macs soll für besagte Schwierigkeiten sorgen.

Die Probleme mit externen Bildschirmen tauchen nicht nur bei MacBooks, sondern beispielsweise auch beim Mac Mini auf. Ein Update von Apple ist noch nicht bekannt, so dass vermutlich über die Feiertage hinweg der Fehler akzeptiert werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tom01 25. Dez 2020

Kann passieren. Software-Entwicklung ist sehr komplex. Aber Apple hat sogar ein Problem...

marcus.rapp 23. Dez 2020

Hier ist alles in Butter: 11.1 und ein externer Dell Monitor mit UWQHD Auflösung direkt...

h0rt3xUs 23. Dez 2020

Sollte das Update nicht existierende Probleme beheben? Ich erinnere mich daran, schon vor...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Origins: Nach 30 Jahren kommt das Prequel für Simon the Sorcerer
    Origins
    Nach 30 Jahren kommt das Prequel für Simon the Sorcerer

    Erst die Fortsetzung zu Monkey Island, nun ein Vorgänger für Simon the Sorcerer: Bei klassischen Adventures tut sich derzeit viel.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /