Abo
  • Services:

Auflösung und Geschwindigkeit: Canon 7D Mark II für Sport- und Landschaftsfotografen

Canons Semiprofi-Spiegelrefelexkamera EOS 7D ist seit Oktober 2009 auf dem Markt und die Gerüchte um den Nachfolger Mark II werden dichter. Das neue Modell soll 10 Bilder pro Sekunde erreichen und über 20 Megapixel mit dem APS-C-Sensor aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Canon 7D Mark II soll mit höherer Auflösung und Geschwindigkeit punkten.
Die Canon 7D Mark II soll mit höherer Auflösung und Geschwindigkeit punkten. (Bild: Canon)

Die immer noch aktuelle Canon EOS 7D macht Fotos mit 18 Megapixeln und kann ungefähr 8 Bilder pro Sekunde aufnehmen, während der Nachfolger EOS 7D Mark II, zu dem die Website Canonrumors Vorabinformationen erhalten haben will, eine Sensorauflösung von 24,2 Megapixeln und eine Serienbildgeschwindigkeit von 10 Bildern pro Sekunde erreichen soll.

  • Canon EOS 7D - Autofokus-Sensor (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D - CMOS-Sensor (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D - Digic-4-Prozessor (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D - Movie-Knopf (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D - Dichtungen und Verstärkungen (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D - Sucherprisma (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 7D (Bild: Canon)
Canon EOS 7D - Dichtungen und Verstärkungen (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

Die Website Northlight Images will erfahren haben, dass Canon die Kamera aufgrund ihrer hohen Auflösung und Geschwindigkeit als besonders geeignet für Landschafts- und Sportfotografen vermarkten will. Diese Zielgruppen brauchen viele Bilddetails beziehungsweise eine möglichst hohe Zahl von Bildern, um interessante Spielszenen zu erwischen.

Die Kamera soll nach Informationen von Northlight Images aber nur eine Bildauflösung von 21 Megapixeln erreichen. Der Sensor mit knapp 25 Megapixeln, der offenbar auch ausprobiert wurde, hatte demnach eine zu geringe Bildqualität ergeben.

Neben der hohen Serienbildgeschwindigkeit, die von Canon besonders hervorgehoben werden dürfte, sollen auch andere Merkmale von der deutlich teureren Profikamera 1DX einfließen. Darunter vor allem der genaue und schnelle Autofokus sowie die geringe Rauschempfindlichkeit bei schlechten Lichtverhältnissen und hohen ISO-Werten. Mit der aktuellen 7D kann mit ISO 12.800 fotografiert werden.

Schon vorher hieß es seitens Canonrumors, dass die 7D Mark II mit zwei Bildprozessoren und zwei Kartenschächten ausgestattet sein soll. Ein neues, ergonomisches Gehäusedesign soll ebenso zu den Neuerungen gehören wie ein neuer Akku, der mit dem aus der 7D nicht mehr kompatibel sein wird.

Die alte EOS 7D soll es den Informationen von Northlight Images zufolge aber noch eine Zeit lang parallel zur Mark II geben und die 60D ersetzen.

Im August 2012 hatte Canon die 7D durch ein umfangreiches Firmwareupdate noch einmal massiv aufgewertet. Die Version 2.0 macht es möglich, dass die Kamera auf einen Pufferspeicher für bis zu 25 Rohdatenfotos zugreifen kann. Vor dem Update konnten nur 15 Bilder in Folge aufgenommen werden, bevor eine Speicherpause zum Verschieben der Fotos auf die Speicherkarte folgte. Auch bei JPEG-Reihenaufnahmen wird der Pufferspeicher effizienter genutzt. Zudem ermöglicht es das Firmwareupdate, den Tonpegel beim Filmen mit der Kamera manuell einzustellen und den maximalen ISO-Wert bei der Auto-Lichtempfindlichkeitseinstellung vorzugeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 15,49€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

arcow 05. Dez 2012

Bezweifel, dass es wasserdichter ist. Die Sony Alpha 77 hat ein 360° Klappdisplay und...

wurs 04. Dez 2012

Na als wäre das kein Grund es in Golem zu veröffentlichen. Denn Kameras machen ja so...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /