• IT-Karriere:
  • Services:

Auflösung und Bildrate: Capcom nennt die Konsolen-Specs von Resident Evil Villiage

So wunderbar genaue Angaben zur Technik auf PS5 und Xbox Series X/S gab es noch zu keinem Spiel. Weniger schön sind zeitbeschränkte Demos.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Resident Evil 8 Village
Artwork von Resident Evil 8 Village (Bild: Capcom)

Zwar ist klar, dass die Konsolenversion des Horrorspektakels Resident Evil Village auf Playstation 5 und Xbox Series X am besten laufen wird. Hersteller Capcom machte nun aber genaue Angaben, wie sich Raytracing auf die Bildrate auswirke, und wie gut oder nicht gut das Spiel auf Playstation 4 und Xbox One funktioniere.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg

Die Übersicht ist aus einem weiteren Grund interessant: Sie zeigt, wie es aus Sicht eines Entwicklerstudios um die jeweilige Leistungsfähigkeit der Hardware bestellt ist. Capcom sieht keinen grundsätzlichen Unterschied etwa zwischen den Spitzenmodellen - die Playstation 5 zeigt Village in der gleichen Auflösung und mit der gleichen Bildrate wie die Xbox Series X.

Ob die Versionen tatsächlich genau oder nur fast genau gleich gut aussehen und laufen, muss sich zeigen. Capcom dürfte kein Interesse gehabt haben, sich wegen kleinerer Unterschiede mit Sony oder Microsoft anzulegen.

Einzig bei den Standardversionen von Playstation 4 und Xbox One wird ein Unterschied genannt: Die PS4 soll das Spiel in 900p (1.600 x 900 Pixel) mit einer Bildrate von 45 fps darstellen können. Die Xbox One schafft bei gleicher Auflösung nur 30 fps - das dürfte man beim Spielen durchaus merken.

Resident Evil Village auf Playstation 4/5

  • Playstation 5 (mit Raytracing): 4K HDR mit 45 fps
  • Playstation 5 (ohne Raytracing): 4K HDR mit 60 fps
  • Playstation 4 Pro (Modus hohe Auflösung): 4K HDR mit 30 fps
  • Playstation 4 Pro: 1080p mit 60 fps
  • Playstation 4: 900p mit 45 fps

Resident Evil Village auf Xbox One und Series X/S

  • Xbox Series X (mit Raytracing): 4K HDR mit 45 fps
  • Xbox Series X (ohne Raytracing): 4K HDR mit 60 fps
  • Xbox Series S (mit Raytracing): 1440p HDR mit 30 fps
  • Xbox Series S (ohne Raytracing): 1440p HDR mit 45 fps
  • Xbox One X (Modus hohe Auflösung): 4K HDR mit 30 fps
  • Xbox One X: 1080p mit 60 fps
  • Xbox One: 900p mit 30 fps

Für Resident Evil Village auf Google Stadia nennt Capcom auf der Webseite eine Auflösung von 1080p mit einer Bildrate von 60 fps sowie 4K mit ebenfalls 60 fps. Allerdings werde die 4K-Auflösung dynamisch hochskaliert - vermutlich schlicht auf Basis des 1080p-Materials. Die Spezifikationen der PC-Version wurden im März 2021 veröffentlicht.

Resident Evil Village [USK 18 - UNCUT]

Resident Evil Village: Zwei spielbare Demos

Capcom kündigte bei einer Onlinepräsentation außerdem an, dass es von Village noch zweimal spielbare Demos geben werde. Am 25. April 2021 können Besitzer einer Playstation 4 und 5 ab 17 Uhr für acht Stunden genau 30 Minuten das Horrorschloss im Spiel erkunden.

Am 2. und 3. Mai 2021 können Spieler auf allen Plattformen für 60 Minuten ebenfalls das Schloss sowie zusätzlich das Dorf von Village besichtigen. Was man dort genau machen kann, ist nicht bekannt.

Nur für die Playstation 5 gibt es schon jetzt eine Demo. Darin treten Spieler nicht mit dem eigentlichen Helden Ethan an. Stattdessen steht eine Figur namens Maiden im Mittelpunkt, die aus einem Kerker entkommen muss.

Village wird eine Fortsetzung des Anfang 2017 veröffentlichten Resident Evil 7 Biohazard. Die Spieler treten erneut als Hauptfigur Ethan Winter an, der seine entführte Tochter retten muss. Dazu erkundet er das in Europa gelegene Dorf mitsamt dem Schloss. Kämpfe spielen wohl eine größere Rolle als im siebten Teil.

Nach aktueller Planung kommt Resident Evil Village am 7. Mai 2021 für Windows-PC, Playstation 4 und 5 sowie für Xbox One und Series X/S auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /