Aufgebläht: Apple repariert Akkus der Apple Watch Series 2 teils gratis

Einige Modelle der Apple Watch Series 2 werden von Apple außerhalb der Garantie kostenlos repariert. Lassen sich die Smartwatches nicht mehr einschalten oder haben sie einen geschwollenen Akku, werden sie repariert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch Nike+
Apple Watch Nike+ (Bild: Katja Höhne/Golem.de)

Die Apple Watch Series 2 leidet in einigen Fällen unter Akkus, die sich ausdehnen und die Uhr zerstören können. In einem internen Dokument von Apple, das Macrumors zugespielt wurde, heißt es nun, dass diese Uhren auch dann repariert würden, wenn der Nutzer keine Garantie mehr habe.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin / Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Datenkonnektivität - Goethe ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Spezialist (m/w/d) Sicherheitstechnik / Brandschutz
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
Detailsuche

Betroffen sind nicht alle Modellvarianten der Serie 2. Apples Schreiben bezieht sich nur auf 42-mm-Modelle der Apple Watch Series 2, einschließlich der Varianten Sport, Edition, Hermès und Nike+.

"Apple hat festgestellt, dass einige Geräte der Apple Watch Series 2 unter bestimmten Bedingungen möglicherweise nicht eingeschaltet sind oder einen aufgeplatzten Akku haben", heißt es in der Anweisung, die laut Macrumors an Apple Stores und Apple Authorized Service Provider verteilt wurde. Das Schreiben wurde demnach in den USA, Kanada, Mexiko und Europa verbreitet.

In den Apple Support Communities werden geschwollene Akkus bei der Smartwatch gelegentlich diskutiert. Wer eine solche Smartwatch reparieren lassen will, kann sich entweder telefonisch bei Apple melden, einen Termin an der Genius Bar in einem Apple Store oder bei einem Apple Authorized Service Provider vereinbaren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /