Abo
  • Services:
Anzeige
Audio Injector Octo mit Cinch-Breakouts
Audio Injector Octo mit Cinch-Breakouts (Bild: Audio Injector)

Audio Injector Octo: Raspberry Pi spielt Surround-Sound

Audio Injector Octo mit Cinch-Breakouts
Audio Injector Octo mit Cinch-Breakouts (Bild: Audio Injector)

Auf Kickstarter stellt ein australischer Hersteller seine Soundkarte für den Raspberry Pi vor. Sie bietet acht Aus- und sechs Eingänge. Dabei wird weder eine USB-Schnittstelle noch der HDMI-Ausgang belegt.

Der Audio Injector Octo ist eine Soundkartenplatine für den Raspberry Pi. Sie wird auf dessen GPIO-Pins aufgesteckt. Die Platine besitzt zwei Anschlussleisten für bis zu acht Aus- und sechs Eingabekanäle. Der Hersteller bietet zwei Breakout-Sets an, um die Soundkarte mit dem eigenen Equipment zu verbinden, entweder per Cinch- oder XLR-Kabel.

Anzeige

Die Soundkarte erhält das Audiosignal vom Raspberry Pi über dessen I2S-Schnittstelle. Die Samplingrate soll mindestens 96 kHz betragen und die Auflösung 24 Bit. Die GPIO-Pinleiste des Raspberry Pi kann weiterhin genutzt werden, der HDMI-Ausgang wie auch die USB-Schnittstellen bleiben ebenfalls frei. Der notwendige Treiber soll Teil der Raspbian-Distribution werden, eine manuelle Installation sei nicht notwendig, aber möglich.

  • Audio-Injector-Octo-Platine (Bild: Audio Injector)
  • Audio Injector Octo auf einem Raspberry Pi mit Cinch-Anschlüssen (Bild: Audio Injector)
Audio-Injector-Octo-Platine (Bild: Audio Injector)

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne bis Mitte Februar 2017 liegen die Preise für die Soundkarte bei 51 australischen Dollar (rund 36 Euro) und 100 australischen Dollar (rund 70 Euro). Die Versandkosten liegen zwischen 7 und 18 US-Dollar (7 bis 17 Euro). Die Auslieferung ist für April und Mai 2017 geplant. Danach soll die Karte auf Amazon und Ebay verkauft werden. Die Soundkarte wird laut dem Hersteller dann aufgrund der Gebühren voraussichtlich 15 bis 20 Prozent teurer.

Erstes Projekt wurde erfolgreich finanziert

Der Hersteller hat bereits im Sommer 2016 eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne für die Audio Injector Soundcard durchgeführt. Diese Soundkarte bietet nur zwei Audio-Eingangs- und zwei Ausgangskanäle mit Cinch-Anschlüssen, besitzt allerdings Lautstärke-Drehregler und ein eingebautes Mikrofon. Die Treiber der Soundkarte sind bereits Teil der Raspbian-Distribution.


eye home zur Startseite
henrix 02. Feb 2017

Auf dem RPi ist kein Audiocodec, deswegen wird PWM genutzt (über ein digitalen Ausgang...

Themenstart

°pdi° 30. Jan 2017

Hi henrix, die Hackaday-Seite habe ich mir gebookmarkt, und hoffe dass die Kleinserie...

Themenstart

flow77 10. Jan 2017

Nachdem es ein Kickstarter Projekt ist und es sich wohl dabei um einen Prototyp handelt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BAGHUS GmbH, München
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 2,99€ (nur bis Samstag)
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    neocron | 19:04

  2. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    ArcherV | 18:58

  3. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  4. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38

  5. Re: 2-2-Konfiguration

    ChMu | 18:34


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel