Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Audi Q7 auf der IAA 2015
Ein Audi Q7 auf der IAA 2015 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Audi Fit Driver: Das Auto reagiert auf den Stress des Fahrers

Ein Audi Q7 auf der IAA 2015
Ein Audi Q7 auf der IAA 2015 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit Fit Driver hat Audi eine neue Funktion vorgestellt, bei der mit Hilfe von Sensordaten von Wearables das Stresslevel des Fahrers gemessen wird. Regt sich der Fahrer zu sehr auf, stellen sich die Innenraumsysteme des Wagens auf Entspannung - später sollen auch automatisierte Fahrmanöver möglich sein.

Audi hat im Rahmen der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas sein neues Fahrassistenzsystem Fit Driver vorgestellt. Ziel von Fit Driver ist es, dem Fahrer eines Audis ein entspannteres Fahren zu ermöglichen. Dafür werden Innenraumsysteme wie die Klimaanlage, die Sitzmassagefunktion oder die Beleuchtung automatisch angepasst.

Anzeige
  • Das Funktionsprinzip von Audi Fit Driver (Bild: Audi)
Das Funktionsprinzip von Audi Fit Driver (Bild: Audi)

Datengrundlage für die Entscheidungen von Fit Driver ist das Sensorenmaterial einer Smartwatch oder eines Fitness-Wearables: Daten wie die Herzfrequenz oder die Hauttemperatur werden von Fit Driver ausgewertet und interpretiert. Zusätzlich bezieht das System Daten aus der Fahrzeugsensorik bezüglich des Fahrstils und externe Bedingungen wie das Wetter oder die Verkehrslage mit in die Berechnung ein.

Stresslevel erkannt, Gefahr gebannt

Erkennt das System ein gestiegenes Stresslevel, reagiert es entsprechend. Audi zufolge werden etwa die Klimaanlageneinstellungen modifiziert und das Infotainment angepasst. Auch Anleitungen für spezielle Atemübungen sollen bei entsprechend hohem Stress auf dem Display im Cockpit angezeigt werden. Ein Pausenmanagementsystem soll den Fahrer rechtzeitig vor Staus warnen und eine Pause auf einem Rastplatz in der Nähe vorschlagen.

Für die direkte Steuerung des Autos wichtige Systeme werden vom Audi Fit Driver nicht angetastet - noch nicht: Der Autobauer plant, in einer späteren Ausbaustufe auch die Assistenz- und Sicherheitssysteme mit einzubinden. Dann könnte Fit Driver in Extremsituationen auch die Geschwindigkeit drosseln oder gar einen automatisierten Halt des Wagens veranlassen.

Audi-Fahrer müssen sich noch etwas gedulden, bis Fit Driver zum Einsatz kommt: Laut Audi soll das System in zwei Jahren serienmäßig eingebaut werden.


eye home zur Startseite
Yian 08. Jan 2016

Audi hat in Sachen drängeln und prolligen Fahrverhalten andere Automarken schon lange...

powerswitch 07. Jan 2016

Wenn ich mich nicht irre, haben das Berliner Studenten als Projekt "moodcontrol" im...

chewbacca0815 07. Jan 2016

Ist nur leider blöd, dass die meisten dieser Kamikazepiloten gerade diese Fähigkeit des...

David64Bit 07. Jan 2016

Das wäre eine gute Idee. Audifahrer fallen zumindest mir persönlich ganz extrem auf...

Psy2063 07. Jan 2016

das ist ja theoretisch erst mal eine gute Idee in der Regel nerven mich aber vor allem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  3. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  4. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden
Mittelerde Schatten des Krieges im Test
Ein Spiel, sie ewig zu binden
  1. Schatten des Krieges Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro
  2. Schatten des Krieges Mikrotransaktionen in Mittelerde

  1. Re: schnell gelangweilt

    AllDayPiano | 06:15

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  3. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  4. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  5. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel