Abo
  • Services:

Audi E-Tron: Audi zeigt Prototyp seines ersten Elektroautos

Audi zeigt sein erstes rein elektrisch angetriebenes Elektroauto. Der E-Tron-Prototyp wird bereits in extremen Klimaregionen erprobt. Optisch ist er nicht von einem normalen Audi-Oberklassemodell zu unterscheiden. Er soll mit bis zu 150 kW geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi E-Tron-Prototyp
Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)

Audi hat auf dem Genfer Automobilsalon den Prototyp seines ersten rein elektrisch angetriebenen Modells E-Tron vorgestellt. 250 Entwicklungsfahrzeuge sind bereits bei Tests unter extremen Bedingungen wie große Hitze oder eisige Kälte im Einsatz. Das SUV bietet Platz für fünf Personen samt Gepäck und soll eine langstreckentaugliche Reichweite aufweisen. Eine konkrete Angabe wird nicht gemacht, auch nicht zum Akku. In der Branche wird von einer Reichweite um die 500 km ausgegangen.

  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
Audi E-Tron-Prototyp (Bild: Audi)
Stellenmarkt
  1. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin
  2. Interhyp Gruppe, München

Der Audi E-Tron soll an Schnellladestationen mit bis zu 150 kW Ladeleistung Strom tanken können. Solche Säulen gibt es zwar noch nicht, doch Audi rechnet schon vor, dass der SUV mit Allradantrieb in knapp 30 Minuten bereit für die nächste Langstreckenetappe sein könnte. Ende 2018 startet die Serienversion des Audi E-Tron auf dem europäischen Markt. Die Produktion erfolgt in Brüssel.

2020 sollen drei vollelektrische Audis zu haben sein. Neben dem SUV sollen ein viertüriger Gran Turismo sowie ein Modell im Kompaktsegment angeboten werden. Noch vor 2025 soll es 20 Elektroautos und Plug-in-Hybride geben. Um schneller auf Elektrofahrzeuge umzustellen, will Audi bis 2022 etwa zehn Milliarden Euro sparen - bei der Entwicklung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis!)
  2. 99,95€ (Vergleichspreis ca. 130€)
  3. 1.018,99€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis ca. 1.205€ inkl. Versand)
  4. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

CruZer 09. Mär 2018

Wenn man mal alles lesen und transparent zitieren würde... Hier einmal der komplette...

DeathMD 07. Mär 2018

https://www.bussgeldkatalog.org/kindersitzpflicht...

Azzuro 07. Mär 2018

Ein E Go artiges Auto gibt es auch als Verbrennerversion kaum im VW Konzern, das ist ja...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /