• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Hybridfahrzeuge betroffen: Großbritannien will Verbrenner ab 2040 verbieten

In Großbritannien sollen nach Zeitungsberichten ab 2040 keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor neu zugelassen werden. So soll die Luftqualität erhöht werden. Auch Hybridfahrzeuge sind betroffen. Letztlich würden dann nur noch Elektrofahrzeuge erlaubt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
In Großbritannien soll bald Schluss sein mit Verbrennungsmotoren.
In Großbritannien soll bald Schluss sein mit Verbrennungsmotoren. (Bild: Wisconsin Department of Natural Resources Folgen/CC BY-ND 2.0)

Großbritannien will die alternativen Antriebe zur alleinigen Option für Fahrzeuge machen. Ab 2040 soll Schluss sein mit Verbrennungsmotoren, um die Stickstoffoxide in der Luft zu reduzieren. Nach einem Bericht des britischen Guardian werden auch Hybridfahrzeuge betroffen sein. Das berichtet auch die britische Tageszeitung The Times. Beide konnten vorab die Entwürfe der Regierung einsehen. Eine offizielle Aussage der Regierung fehlt aber noch.

Gesundheit der Menschen geht vor

Stellenmarkt
  1. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

"Die schlechte Luftqualität ist das größte Umweltrisiko für die öffentliche Gesundheit in Großbritannien und diese Regierung ist entschlossen, in kürzester Zeit etwas zu unternehmen", äußerte ein Sprecher der Regierung gegenüber dem Guardian. Ob die Pläne auch für Busse und LKW gelten sollen, ist noch nicht absehbar. Zwar gibt es mittlerweile Elektrobusse und kleine LKW mit Elektroantrieb, doch deren Verbreitung ist noch sehr gering. Im Bereich Bau- und Einsatzfahrzeuge fehlen ebenfalls Alternativen.

Einige EU-Länder wollen dem Verbrenner an den Kragen

Auch Frankreich plant ein Verbot von Diesel- und Benzinautos ab 2040. Umweltminister Hulot:"Wir kündigen hiermit das Ende des Verkaufs von Autos mit Benzin- und Dieselmotoren für 2040 an." Wie dieser Plan im Hinblick auf die europäischen Partner durchgesetzt werden soll, sagte er nicht. Allerdings gibt es in Norwegen und den Niederlanden ähnliche Pläne.

Daimler und Volkswagen wollen bis 2025 rund ein Viertel ihres Absatzes mit Elektroautos realisieren. Volvo will ab 2019 jedes Fahrzeug mit einem Elektromotor ausstatten, was jedoch bedeutet, dass weiterhin Hybridfahrzeuge von Volvo angeboten werden. Eine neue Dieselmotor-Generation will Volvo indes nicht mehr entwickeln. Porsche will zwar schon 2023, und damit früher als andere deutsche Hersteller, jedes zweite Auto mit einem Elektroantrieb verkaufen, doch auch dort wird ein Ende des Verbrennungsmotors nicht beschworen. BMW meldete, dass der E-Mini ab 2019 im britischen Oxford gebaut werde.

Verbot des Verbrennungsmotors könnte in Deutschland viele Arbeitsplätze kosten

Das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung führte im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA) eine empirische Studie durch, der zufolge rund 600.000 Arbeitsplätze in Deutschland direkt oder indirekt von einem Verbrennungsmotorverbot betroffen wären. Das sind rund zehn Prozent der Beschäftigten in der Industrie. Der Umstieg auf Elektromotoren führe zu weniger Arbeitsplätzen bei den Autoherstellern und ihren Zulieferern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

der_wahre_hannes 27. Jul 2017

Richtig, diese Inseln sind sogenannter Kronbesitz. Und deshalb kann es ihnen völlig egal...

Dwalinn 27. Jul 2017

Immer wenn ich doch mal was über eine teure Reparatur lese geht es um Opel. Das Image...

Dwalinn 27. Jul 2017

Ja ich weiß niemand lässt sich gerne was vorschreiben auch wenn er es von alleine gemacht...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2017

Wenn man so dämlich heran geht, wären Elektroautos natürlich ein großes Problem für das...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2017

Die Software für einen Elektroantrieb dürfte um ein Vielfaches einfacher sein. Das Auto...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /