Abo
  • Services:

Auch für Bestandskunden: Congstar verdoppelt Datenvolumen der Allnet-Flats

Für seine Allnet-Flats verdoppelt Congstar das Datenvolumen, ohne den Preis zu erhöhen. Das gilt auch für Bestandskunden, egal ob der Vertrag über 24 Monate abgeschlossen wurde oder monatlich kündbar ist. Zusätzlich gibt es für Neukunden zeitlich begrenzt den Datenturbo kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt.
Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt. (Bild: Congstar)

Congstar hat das Datenvolumen bei zwei seiner Vertragsmodelle verdoppelt, ohne den Preis zu erhöhen. Die Allnet Flat kommt jetzt mit 1 GByte statt 500 MByte, die Allnet Flat Plus mit 2 statt 1 GByte Datenvolumen. Die Preise bleiben jeweils bei 20 beziehungsweise 30 Euro.

Auch Bestandskunden bekommen die Volumenerhöhung

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Die Volumenerhöhung gilt nicht nur für Neukunden, auch Bestandskunden sollen Congstar zufolge von den höheren Datengrenzen profitieren. Auch macht der Anbieter keinen Unterschied zwischen Nutzern, die einen 24-Monats-Vertrag abgeschlossen haben oder die Tarife auf monatlich kündbarer Basis nutzen.

Allerdings hat Congstar beim "Bestandskunden" offenbar eine eigene Definition: Ein Golem.de-Leser hat mit seiner im Jahr 2014 abgeschlossenen Allnet Flat vom Congstar-Kundenservice die Auskunft bekommen, dass er kein höheres Datenvolumen bekommen werde. Dafür müsse er auf den aktuellen Vertrag wechseln - und damit die SMS-Flat einbüßen. Wer nicht viele SMS verschickt, könnte diesen Schritt allerdings verkraften.

Zusätzlich zum Datenvolumen erhöht Congstar die Surfgeschwindigkeit: Statt wie bisher mit 14 MBit/s surfen Nutzer jetzt mit 21 MBit/s. Mit optionalem Datenturbo erhöht sich diese auf 42 MBit/s, das Datenvolumen wird dabei verdoppelt.

Datenturbo ist bei Vertragsabschluss bis Ende Juli kostenlos

Normalerweise kostet der Datenturbo 5 Euro zusätzlich pro Monat - wer bis zum 31. Juli 2016 einen neuen 24-Monats-Vertrag der Allnet Flat oder der Allnet Flat Plus abschließt, erhält diesen jedoch kostenlos. Damit würden Nutzer für 4 GByte Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von 42 MBit/s weiterhin 30 Euro zahlen.

Bestandnutzer profitieren nicht von diesem Angebot - sie müssen weiterhin 5 Euro pro Monat für die weitere Erhöhung des Datenvolumens und der Geschwindigkeitsverbesserung zahlen. Auch Nutzer eines monatlich kündbaren Vertrages bekommen den Datenturbo nicht kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)

John2k 03. Jun 2016

Die Drosselung wäre ja kein Problem, wenn das Internet weiterhin nutzbar wäre. Aber...

John2k 03. Jun 2016

So sieht es aus :-)

tomacco 02. Jun 2016

Ich kann Dir nicht genau sagen, was passiert ist. Man munkelt, dass die Anbieter mit LTE...

Impuls.Imperator 02. Jun 2016

Liebe Redaktion, mir wird angeboten von congstar Allnet Flat L (29,99 Euro/Monat ink. 1...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /