Abo
  • Services:
Anzeige
Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt.
Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt. (Bild: Congstar)

Auch für Bestandskunden: Congstar verdoppelt Datenvolumen der Allnet-Flats

Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt.
Congstar hat das Datenvolumen zweier Allnet-Tarife verdoppelt. (Bild: Congstar)

Für seine Allnet-Flats verdoppelt Congstar das Datenvolumen, ohne den Preis zu erhöhen. Das gilt auch für Bestandskunden, egal ob der Vertrag über 24 Monate abgeschlossen wurde oder monatlich kündbar ist. Zusätzlich gibt es für Neukunden zeitlich begrenzt den Datenturbo kostenlos.

Congstar hat das Datenvolumen bei zwei seiner Vertragsmodelle verdoppelt, ohne den Preis zu erhöhen. Die Allnet Flat kommt jetzt mit 1 GByte statt 500 MByte, die Allnet Flat Plus mit 2 statt 1 GByte Datenvolumen. Die Preise bleiben jeweils bei 20 beziehungsweise 30 Euro.

Anzeige

Auch Bestandskunden bekommen die Volumenerhöhung

Die Volumenerhöhung gilt nicht nur für Neukunden, auch Bestandskunden sollen Congstar zufolge von den höheren Datengrenzen profitieren. Auch macht der Anbieter keinen Unterschied zwischen Nutzern, die einen 24-Monats-Vertrag abgeschlossen haben oder die Tarife auf monatlich kündbarer Basis nutzen.

Allerdings hat Congstar beim "Bestandskunden" offenbar eine eigene Definition: Ein Golem.de-Leser hat mit seiner im Jahr 2014 abgeschlossenen Allnet Flat vom Congstar-Kundenservice die Auskunft bekommen, dass er kein höheres Datenvolumen bekommen werde. Dafür müsse er auf den aktuellen Vertrag wechseln - und damit die SMS-Flat einbüßen. Wer nicht viele SMS verschickt, könnte diesen Schritt allerdings verkraften.

Zusätzlich zum Datenvolumen erhöht Congstar die Surfgeschwindigkeit: Statt wie bisher mit 14 MBit/s surfen Nutzer jetzt mit 21 MBit/s. Mit optionalem Datenturbo erhöht sich diese auf 42 MBit/s, das Datenvolumen wird dabei verdoppelt.

Datenturbo ist bei Vertragsabschluss bis Ende Juli kostenlos

Normalerweise kostet der Datenturbo 5 Euro zusätzlich pro Monat - wer bis zum 31. Juli 2016 einen neuen 24-Monats-Vertrag der Allnet Flat oder der Allnet Flat Plus abschließt, erhält diesen jedoch kostenlos. Damit würden Nutzer für 4 GByte Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von 42 MBit/s weiterhin 30 Euro zahlen.

Bestandnutzer profitieren nicht von diesem Angebot - sie müssen weiterhin 5 Euro pro Monat für die weitere Erhöhung des Datenvolumens und der Geschwindigkeitsverbesserung zahlen. Auch Nutzer eines monatlich kündbaren Vertrages bekommen den Datenturbo nicht kostenlos.


eye home zur Startseite
John2k 03. Jun 2016

Die Drosselung wäre ja kein Problem, wenn das Internet weiterhin nutzbar wäre. Aber...

John2k 03. Jun 2016

So sieht es aus :-)

tomacco 02. Jun 2016

Ich kann Dir nicht genau sagen, was passiert ist. Man munkelt, dass die Anbieter mit LTE...

Impuls.Imperator 02. Jun 2016

Liebe Redaktion, mir wird angeboten von congstar Allnet Flat L (29,99 Euro/Monat ink. 1...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  2. 13,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Youtube schafft sich ab

    Proctrap | 01:09

  2. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    blaub4r | 01:08

  3. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05

  5. Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch 300...

    F.o.G. | 01:00


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel